Mannschaftsfoto c junioren 2019

Vorneweg erst einmal ein großer Dank an die Sportfreunde aus Briesen: Um uns zu ermöglichen, die F-Junioren sowie die D-Junioren beim Gewinn ihrer Meisterschaft zu begleiten, haben sie der Verlegung von 9:30 Uhr auf 12:00 Uhr zugestimmt.

 

Bei großer Wärme ging es von der ersten Minute an nur in eine Richtung. Bereits in der 5. Minute erzielte Seal nach feiner Vorarbeit von Bruno das 1:0. Nur 1 Minute später machte Jonah nach Vorarbeit von Friedrich das 2:0. Beflügelt durch die frühe Führung erspielten sich unsere Jungs reihenweise Chancen. In der 9.Minute war es erneut Seal, der nach Vorarbeit von Jonah, das 3:0 erzielte und kurz darauf zum 4:0 netzte. Das 5:0 erzielte dann erneut Jonah. Nach 20 Minuten kam die Briesener zu ihrer ersten Torchance, die Anton im Tor jedoch vereitelte. Nach einer guten Balleroberung durch Friedrich erzielte Tamino das 6:0.
Wenn Briesen mal versuchte in die Nähe des Branitzer Tors zu kommen hieß die Endstation immer Karl, Theo oder Johannes. In der 27. und 28. Minute, stellte Seal mit einem Doppelschlag auf 8:0.

 

Nach dem Seitenwechsel blieben unsere Jungs torhungrig. Karl setzte sich auf der rechten Seite schön durch, flankte in die Mitte, Tor Seal 9:0. Bruno, Friedrich, Emil, Tamino, Gregor und Jonah kurbelten das Angriffsspiel immer wieder an. Man merkte zunehmend die gut besetzte Auswechselbank auf unserer Seite. Seal erhöhte auf 10:0. Im weiteren Verlauf des Spiels, traf Tamino die Latte, Bruno scheiterte am Torwart, Karl und Gregor tauchten immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. In der 44. Minute traf dann wiederum Seal, nach der Vorlage von Gregor. Das 12:0 besorgte schließlich Theo mit einem schönen Fernschuss. Und zum krönenden Abschluss sollte es auch endlich mit dem Torerfolg für Bruno klappen. Per Kopf erzielte er das 13:0 und somit das Endergebnis. Die Jungs haben wieder einmal eine bärenstarke Leistung abgeliefert und belohnten sich schließlich mit dem Meistertitel. Herzlichen Glückwunsch dazu!

 

Für Eiche siegten Anton, Gregor, Karl, Bruno, Theo, Friedrich, Seal, Jonah, Emil, Tamino und Johannes.

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_9296
  • k-IMG_9297
  • k-IMG_9299
  • k-IMG_9300
  • k-IMG_9308
  • k-IMG_9310
  • k-IMG_9311
  • k-IMG_9314
  • k-IMG_9317
  • k-IMG_9323
  • k-IMG_9325
  • k-IMG_9330
  • k-IMG_9345
  • k-IMG_9349
  • k-IMG_9354
  • k-IMG_9362
  • k-IMG_9363
  • k-IMG_9366
  • k-IMG_9377
  • k-IMG_9385
  • k-IMG_9389
  • k-IMG_9400
  • k-IMG_9405
  • k-IMG_9406
  • k-IMG_9407
  • k-IMG_9411
  • k-IMG_9414

 

Die Saison neigt sich dem Ende entgegen und die Jungs sind nicht mehr gewillt, die Tabellenführung herzugeben. Zum vorletzten Spieltag waren die Sportfreunde vom SV Gahry bei uns in Branitz zu Gast. Diesmal nahmen wir einige Veränderungen in der Startelf vor. Unser Stammkeeper Anton wurde durch Gregor vertreten, Friedrich rückte vor ins Mittelfeld und Johannes spielte neben Theo in der Abwehr.

 

Zu Spielbeginn taten wir uns gegen konterstarke Gäste insbesondere im Aufbauspiel schwer. Eine Unachtsamkeit führte dann auch bereits in der 6. Minute zum 0:1. Wir hatten in dieser Spielphase Schwierigkeiten unseren Rhythmus zu finden und erarbeiteten uns nur selten Torgefährlichkeit. In der 20. Minute gelang uns das vermeintliche 1:1. Nach einer Rücksprache des Schiedsrichters mit dem gegnerischen Torwart entschied der Unparteiische auf Freistoß, da die Hand des Keepers wohl schon auf dem Ball war. Wir finden, eine gute Aktion des Unparteiischen. Eine Minute später zog Theo aus der Distanz ab und Jonah verlängerte gekonnt zum 1:1. Wir waren wieder voll im Spiel und hatten noch tolle Möglichkeiten durch Hannes und Johannes. Mit dem 1:1 gingen wir in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Seitenwechsel war unser Spiel deutlich schwungvoller. In der 42. Minute legte Jonah quer auf Luca und unser Jüngster verwandelte souverän. Unser jetzt offensives Spiel zeigte Wirkung. Nach einem kurzen Pass von Jonah auf Friedrich konnte dieser zum 3:1 erhöhen. Doch Gahry/Groß Kölzig gab sich noch nicht geschlagen. Ein Weitschuss landete in der 56. Minute in unserem Netz. Nachdem unser Stürmer Seal in diesem Spiel lange gut von den Sportfreunden Gahry/Groß Kölzig unter Kontrolle gehalten wurde - oder einfach Abschlusspech hatte - blieb es ihm letztendlich vergönnt, mit dem 4:2 das Endergebnis herbeizuführen. So sind wir immer noch Spitzenreiter und haben es kommenden Sonntag selbst in der Hand, die Meisterschaft feiern zu können.

 

Für Eiche siegten Gregor, Karl, Bruno, Luca, Hannes, Theo, Friedrich, Seal, Jonah und Johannes.

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_9080
  • k-IMG_9081
  • k-IMG_9087
  • k-IMG_9090
  • k-IMG_9092
  • k-IMG_9094
  • k-IMG_9101
  • k-IMG_9104
  • k-IMG_9108
  • k-IMG_9114
  • k-IMG_9124
  • k-IMG_9127
  • k-IMG_9128
  • k-IMG_9144
  • k-IMG_9151
  • k-IMG_9158

 

Als Tabellenführer traten unsere D-Junioren am 12. Mai gegen den SV Werben an. Die Partie fand bei sonnigem Wetter und frischen Temperaturen auf dem Werbener Rasen statt. Insgesamt kann man vorwegnehmen, dass die Begegnung in der ersten Halbzeit von uns geprägt war, während in der zweiten 2. Halbzeit eher der Gastgeber aus Werben spielbestimmend war.

 

Bereits in der 2. Spielminute konnte Gregor mit einem Distanzschuss den ersten Treffer für unsere Mannschaft erzielen. Mit diesem Schwung im Rücken folgte in der 5. Minute der nächste Angriff, welcher zunächst erfolglos blieb. Nur eine Zeigerumdrehung später war es Seal, der zum 0:2 für unsere Farben traf. Danach wurde das Spiel zunehmend wechselhafter mit Ballbesitz und Chancen für beide Mannschaften. In der 28. Minute konnte Seal nach einigem Gewusel vor dem Werbener Tor den Ball erneut ins selbige befördern – die 0:3 Führung für Branitz.

 

Die zweite Halbzeit sollte leider kein Glanzstück werden. Unser Spiel war von häufigen Fehlpässen und Ballverlusten geprägt, während Werben Druck machte – allerdings auch nur wenige zwingende Chancen erspielte. In der 48. Minute gelang den Werbenern nach einer Ecke der 1:3 Anschlusstreffer. Den Schlussstrich unter die Partie zog ein schnell ausgeführter Angriff über Seal, Gregor und Jonah zum 1:4 Endstand. Immer weiter Jungs!

 

Für Eiche spielten: Anton, Gregor, Johannes, Bruno, Theo, Seal, Jonah, Emil, Tamino

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_8528
  • k-IMG_8531
  • k-IMG_8538
  • k-IMG_8543
  • k-IMG_8544
  • k-IMG_8550
  • k-IMG_8554
  • k-IMG_8557
  • k-IMG_8562
  • k-IMG_8564
  • k-IMG_8589
  • k-IMG_8592
  • k-IMG_8594

 

Nach dem Nackenschlag im Pokalhalbfinale am Mittwoch stand am Sonntag das Spiel gegen JFV FUN II aus Guben auf dem Plan. Gegen einen flinken Gegner fanden wir gut ins Spiel, wurden aber nach nur wenigen Minuten eiskalt erwischt. Unseren Jungs gelang aber nur 10 Minuten später der verdiente Ausgleich. Viele gewonnene Zweikämpfe führten zu guten Chancen. Leider ist der Fußballgott aus Sicht der D-Junioren aktuell kein Branitzer. 3 Aluminiumtreffer und die ein oder andere gute Parade des Gästekeepers ließen uns verzweifeln. Ein Sieg wäre auch aus Sicht des Gästetrainers nicht unverdient gewesen. Aber im Fußball zählen nun mal Tore. Wir werden uns dieses Spielglück in den nächsten Spielen wieder erarbeiten. Immer vorwärts Jungs !!!

 

Für Eiche spielten: Anton, Gregor, Karl, Friedrich, Johannes, Luca, Bruno, Theo, Seal, Jonah, Emil, Tamino

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_8257
  • k-IMG_8290
  • k-IMG_8294
  • k-IMG_8298
  • k-IMG_8299
  • k-IMG_8302
  • k-IMG_8305
  • k-IMG_8307
  • k-IMG_8308
  • k-IMG_8309
  • k-IMG_8315
  • k-IMG_8316
  • k-IMG_8317
  • k-IMG_8336
  • k-IMG_8346

 

D-Junioren: Pokalhalbfinale Kolkwitzer SV - SV Eiche Branitz 4:3 n.V. (1:2 ; 3:3)

 

Das Spiel begann gleich turbulent mit einer starken Anfangsphase der Branitzer. So gab bereits nach 2 Minuten den ersten Torversuch nach einer Ecke von Seal und einem Kopfball von Bruno. Nur eine Minute später schloss Seal aus 7 m ab, den Ball parierte der Kolkwitzer Torhüter sehr gut. Wiederum eine Zeigerumdrehung später war es Theo, der mit einer Bogenlampe knapp über das Tor schoss.

 

Es dauerte bis zur 6. Minute, ehe Kolkwitz das erste Mal gefährlich vor unserem Tor auftauchte. Aber auch unser Keeper Anton war hellwach. Der daraus entstandende Konter über Seal und Bruno wurde durch Gregor zum 1:0 veredelt. Danach entwickelte sich ein Spiel, wo für beide Seiten gute Chancen entstanden. Kolkwitz kam etwas besser ins Spiel und schoss folgerichtig in der 24. Minute den 1:1 Ausgleich. Nur wenige Minuten später konnte uns Seal bei einem weiteren schnellen Gegenangriff wieder in Führung bringen.

 

In der 2. Halbzeit brachte Kolkwitz frische Spieler und fand besser in die Partie. Wir standen nun tiefer und versuchten hauptsächlich über schnelles Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. Hannes schoss in der 42. Minute noch knapp drüber, doch kurze Zeit erhöhte Jonah auf 3:1. Wer dachte die Partie sei entschieden, täuschte sich. Die Kolkwitzer kamen Dank eines missglückten Abschlags unseres sonst herausragenden Keepers aus dem Nichts zum Anschlusstreffer. Danach drückten sie mächtig auf den Ausgleich, der ihnen auch per Kopfschuss gelang.

 

Unsere Jungs schüttelten sich kurz und es folgte der Schluss-Spurt. In der 58. Minute wurde Jonah im Strafraum von Kolkwitz gefault, woraufhin es folgerichtig 9 Meter für uns gab. Friedrich übernahm die Verantwortung und verwandelte souverän. Der Schiedsrichter gab den Treffer allerdings nicht, da er der Meinung war, ein Branitzer Spieler sei zu früh in den Strafraum eingelaufen ist. Eine Tatsachenentscheidung, die zu akzeptieren wäre. Die darauffolgende Entscheidung allerdings nicht: Statt den 9 Meter regelgerecht wiederholen zu lassen, entschied er auf Abstoß. Ganz nach dem Motto von Pipi Langstrumpf: „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt.“ Das Unverständnis der Spieler, Trainer und Zuschauer hatte der Schiedsrichter gratis. Selbst die Kolkwitzer verstanden diese Entscheidung nicht.

 

So stand es nach 60 Minuten 3:3 unentschieden und es ging in die Verlängerung. Dort hatten beide Mannschaften die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden, doch man merkte unseren Jungs an, dass sie die Situation noch nicht verarbeitet hatten. Das glücklichere Ende gab es dann für Kolkwitz, die in der 65. Minute das 4:3 per Kopf erzielten.

 

Ein sensationelles Spiel unserer Jungs (auswärts gegen einen höherklassigen Verein) wurde leider durch den bis dahin guten Schiedsrichter entschieden. Die Chance auf ein Finale ergibt sich leider nicht so häufig im Leben eines Fußballers. Deswegen wird es keine einfache Aufgabe sein, dieses Spiel wieder aus den Köpfen zu bekommen.

 

Für Eiche spielten: Anton, Gregor, Karl, Friedrich, Johannes, Bruno, Theo, Seal, Jonah, Hannes

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_8128
  • k-IMG_8135
  • k-IMG_8137
  • k-IMG_8141
  • k-IMG_8142
  • k-IMG_8145
  • k-IMG_8147
  • k-IMG_8156
  • k-IMG_8166
  • k-IMG_8183
  • k-IMG_8186
  • k-IMG_8198
  • k-IMG_8199
  • k-IMG_8201
  • k-IMG_8203
  • k-IMG_8204
  • k-IMG_8205
  • k-IMG_8207
  • k-IMG_8215
  • k-IMG_8223

 

 

  • k-IMG-20190227-WA0000
  • k-IMG-20190227-WA0002
  • k-IMG-20190227-WA0004
  • k-IMG-20190227-WA0008
  • k-IMG_6543
  • k-IMG_6547
  • k-IMG_6549
  • k-IMG_6550

 

Am 13.04.2018 traf der Tabellenerste auf den Drittplatzierten. Dass das Spiel gegen den SV Kunersdorf keine leichte Aufgabe wird, war somit allen schon vor dem Anpfiff bewusst. Der erste Dämpfer folgte in der 6. Spielminute: Dem SV Kunersdorf gelang der Führungstreffer zum 1:0. Die Partie war über die gesamte Spielzeit ein ausgewogener Schlagabtausch wobei aus dem Mittelfeld heraus Chancen auf beiden Seiten erspielt wurden. Nennenswert auf unserer Seite waren ein Schussversuch von Gregor nach einer Hereingabe von Karl in der 12.Minute, zwei Torschüsse von Jonah nach einem missglückten Abschlag von Kunersdorf sowie eine Ecke zum Kopfball durch Gregor. Auf der anderen Seite war Anton im Tor auch mehrmals gefordert. Man ging mit dem 1:0 in die Pause.

 

Der zweite Durchgang setzte sich in gleicher Weise mit hart umkämpften Bällen fort. Unsere Jungs wurden nicht müde, sich immer wieder durch viel Laufarbeit den Ball zu erobern. In der 41. Minute wurde der Fleiß belohnt und Jonah schoss den verdienten Ausgleichstreffer. In der Schlussphase des Spiels war Kunersdorf die spielbestimmende Mannschaft, konnte es aber dank unserer aufmerksamen Abwehrarbeit nicht mehr in Tore ummünzen. Das Spiel endete leistungsgerecht 1:1. Wir freuen uns auf viele weitere Spiele mit so viel Einsatz, Fleiß und Teamgeist.

 

Für Eiche spielten: Anton, Gregor, Karl, Friedrich, Johannes, Luca, Bruno, Theo, Seal, Jonah

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_7719
  • k-IMG_7720
  • k-IMG_7722
  • k-IMG_7727
  • k-IMG_7733
  • k-IMG_7734
  • k-IMG_7735
  • k-IMG_7742
  • k-IMG_7743
  • k-IMG_7747
  • k-IMG_7748
  • k-IMG_7750
  • k-IMG_7751
  • k-IMG_7757
  • k-IMG_7760
  • k-IMG_7765
  • k-IMG_7769
  • k-IMG_7772
  • k-IMG_7776
  • k-IMG_7780

 

  • k-IMG_7790
  • k-IMG_7792
  • k-IMG_7797
  • k-IMG_7804
  • k-IMG_7807

 

Gestern stand unser Nachholspiel gegen Saspow auf dem Spielplan. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an unsere Sportsfreunde aus Saspow, die der Verlegung aus krankheitsbedingten Gründen sofort zustimmten. Bei frischen Temperaturen, aber herrlichem Sonnenschein entwickelte sich ein zweikampfbetontes Spiel. Viele Ballverluste auf beiden Seiten ließen leider keinen wirklichen Spielfluss aufkommen. Viel zu selten gab es ansehnliche Ballstafetten und das Spiel über die Außen wirkte sehr behäbig. Der Einsatz stimmte aber auf beiden Seiten.

 

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel einseitiger und wir versuchten etwas mehr Struktur reinzubekommen. Die Konter der Saspower wurden seltener und Seal war es letztendlich vorbehalten zum Matchwinner zu werden. 5 Minuten vor dem Ende fand ein sehenswerter Distanzschuss den Weg ins Ziel. 3 Zeigerumdrehungen später hielt der Torwart einen Konter mit einer tollen Parade, aber Dank gütlicher Mithilfe eines Saspower Abwehrspielers fand der Ball trotzdem den Weg ins Tor.

 

Kein wirklich schön anzusehendes Spiel, aber da fragt bekanntlich morgen keiner mehr nach. ;o) Am Samstag geht es zum Spitzenspiel nach Kunersdorf. Anstoß dort ist um 10 Uhr.

 

Für Eiche spielten: Anton, Friedrich, Johannes, Emil, Hannes, Gregor, Theo, Seal, Karl, Jonah

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-1
  • k-2