Nach der langen Winterpause war es endlich wieder soweit: Fußballspielen draußen auf dem Rasen ... Für unsere D-Junioren stand das Viertelfinale im Kreispokal auf dem Plan. Wir waren zu Gast auf Wacker in Ströbitz. Für unsere recht neue Mannschaft war schon das Erreichen des Viertelfinales sensationell, aber die Spieler waren hoch motiviert und wollten sich unbedingt für das Halbfinale qualifizieren. Auch der Anhang auf den Rängen sorgte für Heimspielatmosphäre.


Bei nicht gerade frühlingshaftem Wetter begannen unsere Jungs das Spiel energisch und Seal hatte schon nach einer Minute den Führungstreffer auf dem Fuß. Leider traf er „nur“ den Pfosten. In dieser ersten Halbzeit spielten wir gut zusammen. Gregor hatte in der 15. Minute eine Großchance, scheiterte aber am Ströbitzer Torwart. Nach 21 Minuten war dann endlich der Bann gebrochen. Nach einem Steilpass von Friedrich in den Lauf von Jonah konnte dieser zum 1:0 verwandeln. Mit diesem Ergebnis gingen wir in die Halbzeitpause.


Nach dem Seitenwechsel wollten wir das Spiel möglichst schnell für uns entscheiden. Nach einem abgewehrten Ströbitzer Eckball wurde der Ball noch einmal scharf vor unser Tor gebracht und unglücklich zum 1:1 abgefälscht. Das Spiel war anschließend völlig offen. Wacker wurde offensiv stärker und erspielte sich einige Chancen. Nach 48 Spielminuten hatte sich Hannes nach einem Alleingang auf das Tor eine tolle Möglichkeit herausgespielt, der Torerfolg blieb ihm leider verwehrt. In der darauffolgenden Phase kamen unsere Spieler wieder besser ins Spiel und drängten auf die Entscheidung. Nach dem Ende der regulären Spielzeit stand es immer noch 1:1 und so ging es in die Verlängerung dieses Pokalkrimis. Hier sollte uns der erlösende Treffer zum 2:1 Endstand gelingen, Seal war der viel umjubelte Torschütze. Die Freude war bei Spielern und Eiche-Anhängern grenzenlos!

 

Wir sind im Halbfinale!!!

 

Für Eiche siegten heute auf und neben dem Platz: Anton, Seal, Gregor, Karl, Luca, Hannes, Friedrich, Theo, Jonah, Tom, Tamino

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_6766
  • k-IMG_6767
  • k-IMG_6770
  • k-IMG_6773
  • k-IMG_6776
  • k-IMG_6780
  • k-IMG_6782
  • k-IMG_6785
  • k-IMG_6788
  • k-IMG_6789
  • k-IMG_6795
  • k-IMG_6796
  • k-IMG_6797
  • k-IMG_6800
  • k-IMG_6808
  • k-IMG_6825


  • k-IMG_6831
  • k-IMG_6844
  • k-IMG_6850
  • k-IMG_6876
  • k-IMG_6879

 

Am vergangenen Sonntag waren wir zu Gast beim Hallenturnier des SV Lausitz Forst. In der Gruppe B bekamen es unsere Kicker mit dem Kahrener SV 03, dem Kolkwitzer SV 1896 und dem JFV Fun zu tun. In der Gruppe A standen sich die Sportfreunde des FC Eisenhüttenstadt, der SG Sielow, der polnischen Vertretung MLKS Budowlani Lubsko und dem Gastgeber Lausitz Forst gegenüber.

 

Nach der 0:3 Niederlage im Auftaktspiel gegen den Kolkwitzer SV 1896 haben sich unsere Jungs einiges für das Turnier vorgenommen. Im 2. Spiel ging es gegen unseren "Nachbarn" und den späteren Turniersieger 1:1 aus. Eine passgenaue Vorlage von Friedrich, verwandelte Hannes mit seinem schwächeren Fuß zum Ausgleich. Im letzten Gruppenspiel ging es gegen den JFV Fun. Die Jungs wussten, mit einem hohen Sieg haben Sie die Chance auf das Halbfinale. Durch Tore von Friedrich und Theo endete die Partie 2:0. Da der Kahrener SV "nur" 1:4 gegen den Kolkwitzer SV verloren hatte, verfehlten die Branitzer mit nur einem Tor Differenz das Halbfinale. Im Spiel um Platz 5 gaben die Spieler gegen die SG Sielow noch einmal alles. Nach dem 0:1 Rückstand, glich Seal nach toller Vorlage von Karl aus. 17 Sekunden vor Schluss, traf Hannes zum viel umjubelten 2:1. Welch eine Freude! 5.Platz und eine tolle Mannschaftsleistung! Herzlichen Glückwunsch an unseren Keeper Gregor, der durch hervorragende Glanzparaden zum besten Torwart des Turniers gekührt wurde.

 

Für Eiche spielten: Gregor, Theo, Friedrich, Karl, Hannes, Seal

 

„Eiche Branitz, sonst geht gar nicht's.“

 

  • 0b0b9a89-6c00-43b1-83ec-ce0480f1285c

 

Am vergangenen Samstag waren wir zu Gast in Spremberg. Zum großen Budenzauber waren wie jedes Jahr 10 Mannschaften gemeldet, 9 erschienen. Neben uns und dem Gastgeber waren dies der Kolkwitzer SV, SC Spremberg, Wacker Ströbitz, JFV FUN, Kahrener SV, SG Sachsendorf und Blau Weiß Lubolz. Gespielt wurde in 2 Gruppen.

 

Wir versuchten es diesmal mit einem anderen Spielsystem und kamen damit gut ins Turnier. Das schnelle Umschalten und die Effektivität von Bruno brachten uns einen 2:0 Sieg gegen den SC Spremberg. Im Anschluss verloren wir knapp mit 2:1 gegen die Sportfreunde aus Kolkwitz. Im Gegensatz zur Vorwoche waren wir sehr dicht an einem Punktgewinn dran.

 

Durch die ausgeglichene Konstellation in unserer Gruppe war mit einem Sieg gegen den Gastgeber bereits der Einzug ins Halbfinale möglich. Es wurde ein Spiel auf ein Tor, 2 mal der Pfosten und mehrfach der gegnerische Torwart ließen uns verzweifeln. Selten gab es wohl ein derart einseitiges Spiel, dass trotzdem 0:0 ausging. Durch die Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen den späteren Turniersieger Wacker Ströbitz verpassten wir leider den Halbfinaleinzug.

 

Der Sieg im zweiten Spiel gegen die Gastgeber aus Spremberg verschaffte uns zwar am Ende Platz 7, aber lieber hätten wir diesen Sieg in der Gruppenphase gefeiert. Die Endplatzierung spiegelte am heutigen Tag leider nicht die sehr gute Leistung unserer Jungs in diesem Turnier wieder.

 

Für Eiche spielten: Seal, Bruno, Johannes, Anton, Theo, Friedrich, Tamino, Jonah und Gregor.

 

Eiche Branitz, sonst geht gar nicht´s.

 

  • 20190119_185323
  • IMG-20190121-WA0001

 

Wie auch im letzten Jahr haben wir die Winterzeit genutzt um uns mal abseits des Fußballplatzes kräftig auszutoben. Es hatten alle sichtlich Spaß dabei.

 

„Eiche Branitz, sonst geht gar nicht´s.“

 

Am Sonntag, den 13.01. waren wir zu Gast beim Hallenturnier des FSV Schwarz-Weiß Keune e.V. Die Gastgeber, Alemania Altdöbern und VfB Weißwasser spielten mit uns in Gruppe B, während sich die Mannschaften von Gahry/Groß Kölzig, Lausitz Forts, Brieske Senftenberg und Döbern in Gruppe A duellierten.

 

Wir schlossen das Turnier mit einem 7. Platz ab. Die Umstellung auf das Hallenparkett läuft also schleppend an. ;o) Spaß hat es trotzdem gemacht. Ein Dank auch an dieser Stelle an den Gastgeber für die hervorragende Organisation.

 

Für Eiche spielten: Seal, Bruno, Theo, Johann, Johannes, Max, Hannes, Gregor, Mauricio

 

Eiche Branitz, sonst geht gar nicht´s.

 

  • 20190113_123501
  • 20190113_123624