• k-34
  • k-35
  • k-36
  • k-37
  • k-38
  • k-39
  • k-40
  • k-41
  • k-42
  • k-43
  • k-44
  • k-45
  • k-46
  • k-47
  • k-48

Am heutigen Sonntag empfingen wir bei bestem Fußballwetter unsere Gäste aus Guben. Wie in den Spielen gegen Dissenchen und Merzdorf ein Gegner mit Spielern der gleichen Altersstufe – das versprach ein spannendes Spiel zu werden.

Unsere Gäste aus Guben fanden besser ins Spiel und liefen anfangs einige gefährliche Angriffe auf unser Tor. Im Abschluss fehlte ihnen allerdings manchmal die Genauigkeit oder unser Keeper verhinderte mit einigen schönen Paraden den Treffer. In der 6. Spielminute ließ Anton dann doch einen haltbaren Ball durchrutschen. Unsere vordere Reihe lief den Gegner nicht an und in der Abwehr fanden wir so spät in die Zweikämpfe, dass es meist nicht möglich war den Gegner am Torschuss zu hindern. Mit einem schmeichelhaften 0:1 ging es in die Halbzeitpause.

Ein paar aufmunternde Worte und eine offensivere Einstellung sollten dem Spiel die Wende geben. Und so waren es in den zweiten 20 Minuten hauptsächlich unsere Fußballer, die das gegnerische Tor anliefen und Druck ausübten. In der Abwehr liefen Moritz, Luca und Ole ihren Gegner jetzt deutlich früher an und brachten ihre Offensivspieler somit immer häufiger in Abschlussposition. In der 29. Minute wurde dies dann auch endlich belohnt: Mit einem schönen Spielzug und klugem finalen Pass von Kenny vollendete Leonard zum 1:1. Zwei Minuten später bedankte sich Leonard für die vorausgegangene Szenerie und übergab Kenny den finalen Pass, der zum 2. Tor für Eiche führte. Tim und Charline sprangen auch mit in die Bresche und verteidigten mit allem was sie hatten.

Doch auch die Schlussphase versprach noch einmal Spannung. So glich der Kapitän der Gubener nach einer sehenswerten Einzelleistung in der 37. Minute und somit kurz vor dem Ende aus. Lange Gesichter? Keineswegs! Die Kinder gaben noch einmal alles, Lukas ging im Mittelfeld jedem Ball nach und auch den beiden Stürmern war kurz vor Schluss kein Weg zu weit. Dieser Einsatz wurde belohnt, denn Kenny schoss in der letzten Minute das viel um jubelte 3:2.

Abschließend gab es das obligatorische Neunmeterschießen.

Ein herzlicher Dank geht auch an unsere Gäste aus Guben, welche ihre Kinder lautstark anfeuerten. Besonders hervorzuheben ist das äußerst sportliche Verhalten der Trainer, welche es schafften, bei 13 Kindern im Kader und denkbar engem Spielverlauf allen Kindern ausreichend Spielzeit zu geben.

Für die Eiche spielten: Charline, Anton, Lukas, Luca, Tim, Leonard, Kenny, Moritz, Ole

 

„Eiche Branitz, sonst geht gar nicht's.“

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13
  • k-14
  • k-15
  • k-16

  • k-17
  • k-18
  • k-19
  • k-20
  • k-21
  • k-22

Am Mittwoch durften sich unsere F-Junioren im Rahmen eines kleinen Testspiels mit den gleichaltrigen Jungs des FC Energie Cottbus messen. Auf der Seite des Gegners standen einige Spieler, die entweder mit unseren Jungs und Mädels die gleiche Schule besuchen oder selbst schon für unseren SV Eiche Branitz e.V. kickten. Unter Flutlicht spielten wir 3 x 20 Minuten. Das Ergebnis ist nicht überliefert, fiel aber deutlich für die Gäste aus. Es ist toll zu sehen, was Kinder in dem Alter schon an Spielzügen und Stellungsspiel anbieten können. Wir werden weiter fleißig üben und uns dann im Frühjahr erneut gegenüberstehen. Vielen Dank an unsere Gäste für den tollen und fairen Abend.

 

PS: Wir bitten die Qualität der Bilder zu entschuldigen. Das Spielen und Fotografieren unter Flutlicht waren Neuland für unsere Nachwuchskicker und den Fotografen. ;o)

 

„Eiche Branitz, sonst geht gar nicht´s.“

 

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07

 

Am vergangenen Sonntag stand für unsere F-Junioren das nächste Heimspiel an. Nach 2 Siegen und 2 Niederlagen aus den ersten 4 Spielen erwarteten wir nun die favorisierten Gäste von Viktoria. Wie zumeist in den bisherigen Spielen war unsere junge Truppe auch dieses Mal im Schnitt etwa ein Jahr jünger als der Gegner. Zudem standen auf Grund von Krankheiten und Ferien leider einige Spieler und Spielerinnen nicht zur Verfügung.

 

Die ersten Minuten kämpften unsere Kids tapfer gegen den fußballerisch besseren Gegner. Kein Spieler scheute einen Zweikampf und Anton hielt was zu halten war. Die sich bietenden Konterchancen konnten leider weder Leonard noch Kenny in Tore ummünzen. Der Gegner erzielte trotz aller Gegenwehr in der ersten Halbzeit 4 Tore.

 

In den zweiten 20 Minuten zeigte sich ein ähnliches Bild. Unsere teils sehr guten Chancen fanden einfach nicht den Weg ins Tor und hinten schwanden so langsam die Kräfte. Neue Energie brachte dann der Treffer von Leonard. Herausragend und für unseren geliebten Sport eher ungewöhnlich waren dann noch 2 Situationen. Ein Handspiel von Leonard nach einer gegnerischen Ecke wurde von ihm sofort angezeigt und führte somit zu einem Neunmeter. Zudem zeigte sich Anton im Tor als großer Sportsmann indem er bestätigte, dass ein Schuss des Gegners knapp hinter der Torlinie durch ihn pariert wurde. Dies gab auch lauten Szenenapplaus der zahlreichen Zuschauer. Das Spiel endete mit 1:12 und dem obligatorischen Neunmeterschießen.

 

Für die Eiche kämpften: Anton, Moritz, Tim, Charline, Lukas, Luca, Kenny, Leonard

 

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

  • k-IMG_8293
  • k-IMG_8297
  • k-IMG_8304
  • k-IMG_8307
  • k-IMG_8323
  • k-IMG_8325
  • k-IMG_8329
  • k-IMG_8330
  • k-IMG_8342
  • k-IMG_8343
  • k-IMG_8344
  • k-IMG_8352
  • k-IMG_8372
  • k-IMG_8375
  • k-IMG_8379
  • k-IMG_8385
  • k-IMG_8387
  • k-IMG_8390

Am Sonntag gab es das heiß ersehnte „Brandenburg-Derby“ unseres FC Energie Cottbus und den Filmstädtern aus Babelsberg. Zu diesem interessanten Spiel durften wir erneut die Spieler aufs Feld begleiten. Dass es die Spieler von Energie waren, verdankten wir einem knappen Sieg im Raupenspiel. Für die Kinder war dieser Tag ein absolutes Highlight und wird noch lange in Erinnerung bleiben. Ein Dank gilt auch der großen Anzahl begleitender Eltern, ihr ward gut zu hören. Und nun genug gelesen. Viel Spaß beim Betrachten der Bilder, denn die sagen bekannterweise oft mehr als Worte.

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13
  • k-14
  • k-15
  • k-16

  • k-17
  • k-18
  • k-19
  • k-20
  • k-21
  • k-22
  • k-23
  • k-25
  • k-26
  • k-27
  • k-28
  • k-29
  • k-30
  • k-31
  • k-32
  • k-33

  • k-34
  • k-35
  • k-36
  • k-37
  • k-38
  • k-39
  • k-40

Bei gemütlichem Fußballwetter - oder doch eher Dauerregen - empfingen wir heute unsere Sportfreunde aus Merzdorf. Auch für das eine oder andere Kind ein Spiel mit besonderem Charakter, denn sonst läuft man sich regelmäßig auf dem Schulflur über den Weg. Personell haben wir leider in dieser Woche eine schlechte Nachricht erhalten. Unser 8er Spieler Noah hat sich im Schulsport den Ellbogen gebrochen und fällt für unbestimmte Zeit aus. Zudem fehlten gegenüber dem letzten Spiel Tom, Vincent und Lorenz.

Nach dem Einlaufen wünschten alle Spieler Noah mit einem Spruchband „Gute Besserung“. Wir freuen uns auf deine Rückkehr. Die Merzdorfer fanden deutlich schneller ins Spiel und zeigten dabei sehenswerten Fußball. Die ersten beiden Chancen führten dann auch gleich zu dem gewünschten Erfolg und wir liefen nach nur 5 Minuten einem 0:2 hinterher. Danach fand unsere neu formierte Abwehr mit Ole und Moritz besser ins Spiel. Wir mussten dem Rückstand auch nicht zu lange nachlaufen, denn Lukas markierte mit einem Distanzschuss in der 6. Minute den Anschlusstreffer. Nun waren wir voll im Spiel und konnten dieses offen gestalten. Lukas und Tim pflügten im Mittelfeld jeden Zentimeter um. Leonard konnte sich dann in der 10 Minute gut durchsetzen und schloss zum 2:2 ab. Für ihn persönlich die Belohnung seiner bislang besten Saisonleistung, denn als Stürmer arbeitete er heute unermüdlich mit nach hinten.

In der Halbzeitpause öffnete der Himmel seine Schleusen so richtig. Deswegen entschieden wir uns für eine verlängerte Halbzeitpause mit warmen Tee. Trotz einiger Wechsel gab es diesmal keinen Bruch im Spiel und es ging hin und her mit guten Chancen auf beiden Seiten. In der 35. Minute wurde Kenny dann noch einmal gekonnt in Szene gesetzt und vollendete zum viel Umjubelten 3:2. Unser Jüngster hat sich dieses Tor durch viel Kampfgeist und Einsatz erarbeitet. In der Folge hieß es dieses Ergebnis zu verteidigen. Dies machten alle hervorragend. Laura gewann nahezu jeden defensiven Zweikampf, Luca kämpfte trotz verletzten Zeh tapfer weiter und Anton, heute im Tor, kratzte kurz vor Schluss noch einen starken Schuss des Gegners aus der Ecke. In einem engen, umkämpften und jederzeit fairen Spiel stellten wir somit am Ende den glücklichen Sieger. Der Sieg ist die Belohnung für den ungebrochenen Kampfgeist in den letzten Spielen.

Wir danken auch nochmal ausdrücklich unseren äußerst sympathischen Gästen aus Merzdorf. So wollen wir Fußball möglichst an jedem Wochenende gemeinsam zelebrieren. Sport frei.                            

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13
  • k-14
  • k-15
  • k-16