Gemeinsames Training mit unseren Sportfreunden von SV Rot-Weiss Merzdorf. Es war uns wieder einmal eine Ehre.

 

RWM Ahuuuu. Eiche Branitz, sonst geht gar nicht´s. 

 

Mit dem Rückenwind der letzten 2 Siege wollten wir auch gegen die Krebse etwas holen. Etwas überrascht über die körperliche Überlegenheit einiger Gästespieler gingen wir mit Respekt in die Partie. Wir fanden gut ins Spiel, ehe eine schwer überschaubare Situation im Strafraum zur Gästeführung führte. Ein Handspiel wurde zwar moniert, aber nicht geahndet. Unbeeindruckt davon schlossen wir einen Konter nach tollem Abspiel von Anton W. durch Lukas zum 1:1 ab. Die Freude war riesengroß. Kurze Zeit später hatten wir sogar die große Chance zum 2:1, welche wir aber nicht nutzen konnten. Immer wieder suchte Lukas über die linke Außenbahn das 1 gegen 1 und zeigte den zumeist 2 Jahre älteren Gegenspielern dabei oft seine Hacken. Ein missglückter Klärungsversuch durch die Mitte ermöglichte den Gästen kurz vor dem Halbzeitpfiff unnötig die erneute Führung.

 

Nach dem Seitenwechsel waren wir sofort da und uns gelang der 2:2 Ausgleich. Doch durch 2 individuelle Abwehrfehler gerieten wir mit 2:4 in Rückstand. Davon konnten wir uns nicht erholen und verloren am Ende mit 2:5. Am letzten Spieltag geht es nun noch gegen den Nachwuchs des FC Energie Cottbus.

 

Für Eiche spielten: Tom, Lukas, Anton S., Laura, Noah, Anton W., Luca, Niklas, Carlo, Willow, Maurizio

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_1843
  • k-IMG_1857
  • k-IMG_1860
  • k-IMG_1862
  • k-IMG_1864
  • k-IMG_1869
  • k-IMG_1873
  • k-IMG_1879
  • k-IMG_1883
  • k-IMG_1884
  • k-IMG_1900
  • k-IMG_1901
  • k-IMG_1909
  • k-IMG_1917
  • k-IMG_1924
  • k-IMG_1925

 

Am Freitag fand unser Training in anderen Gefilden statt. Nicht 5 Grad und grüner Rasen, sondern 28 Grad und blaues Wasser fanden wir in der Lagune in Cottbus vor. Beim 24 Stunden Schwimmen wollten wir etwas für unsere Kondition tun, den Kindern eine Abwechslung bieten, den Horizont für andere Sportarten erweitern und nicht zuletzt dem großen Einsatz der Ehrenamtler von der DLRG unseren Respekt zollen. Am Ende des Tages waren 43 Sportler des SV Eiche Branitz am Start und schwammen 84.000 Meter. Dies reichte für Platz 2 in der Vereinswertung. Hut ab.

 

  • Vereinswertung_sonstige_Vereine1
  • Vereinswertung_sonstige_Vereine2
  • k-IMG_1632
  • k-IMG_16421
  • k-IMG_1643
  • k-IMG_1647
  • k-IMG_1651
  • k-IMG_1652
  • k-IMG_1654
  • k-IMG_1656
  • k-IMG_1657

 

Unsere E-Junioren haben in der Vorwoche beim Heimsieg gegen Burg Blut geleckt und wollten unbedingt nachlegen. Mit gutem Pressing und schnellem Spiel über die Außen setzten wir den Gegner auch früh unter Druck. Ließen wir die ersten Chancen noch liegen, sorgte Leo in der 10. Minute für den Führungstreffer. Wie in der Vorwoche steckten wir den Ausgleich gut weg und gingen noch in der 1. Halbzeit mit 2:1 in Führung. Torschütze war diesmal Anton W.. Das Halbzeitergebnis war letztendlich deutlich enger als der eigentliche Spielverlauf.

 

Das sich mangelnde Chancenverwertung auch schnell rächen kann, erlebten wir dann in Halbzeit 2. Obwohl wir nach einem sehr starken Konter über 3 Stationen am Ende durch Leo das 3:1 erzielen konnten, verloren wir etwas den Faden und der Gegner bekam mehr Zugriff aufs Spiel. Plötzlich stand 7 Minuten vor Spielende 3:3. Mit viel Kampfgeist kämpften wir uns zurück in die Partie und erzielten 2 Minuten vor Spielschluss das entscheidende 4:3. Den vielumjubelten Kopftreffer erzielte erneut Leo und die Party konnte beginnen. :o)

 

Für Eiche spielten: Tom, Lukas, Anton S., Moritz, Noah, Anton W., Leonard, Luca, Ole, Niklas, Carlo

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_1547
  • k-IMG_1549
  • k-IMG_1553
  • k-IMG_1555
  • k-IMG_1556
  • k-IMG_1557
  • k-IMG_1562
  • k-IMG_1566
  • k-IMG_1570
  • k-IMG_1582
  • k-IMG_1586
  • k-IMG_1591
  • k-IMG_1595
  • k-IMG_1599
  • k-IMG_1600
  • k-IMG_1608
  • k-IMG_1610
  • k-IMG_1613
  • k-IMG_1618
  • k-IMG_1619

 

Nachdem wir in den letzten Wochen immer wieder gute Ansätze gegen starke Gegner zeigten, wollten die Jungs um Laura den Bock nun endlich umstoßen und den ersehnten Dreier einfahren. Bei Fritz-Walter Wetter legten wir los wie die Feuerwehr und erzielten durch Leonard die wichtige 1:0 Führung. Auch den prompten Ausgleichtreffer steckten wir gut weg und erhöhten bis zur Halbzeit auf 5:1. Die Treffer erzielten jeweils per Doppelpack Leo und Noah. Ein tolles Spiel, bei dem das Ergebnis aufgrund unserer Chancenverwertung sogar noch zu eng ausfiel.

 

Trotz einiger Wechsel ließen wir auch in der der zweiten Hälfte keinen Zweifel aufkommen, dass die Punkte in Branitz bleiben. 2 x Lukas, Noah und Niklas trafen für unsere Farben. Der Gegner belohnte sich für seine Moral auch noch mit 3 Treffern. Die Freude in den Gesichtern unserer Nachwuchskicker sowie Eltern war groß.

 

Für Eiche spielten: Tom, Lukas, Anton S., Laura, Moritz, Noah, Leonard, Maurizio, Ole, Niklas

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_1382
  • k-IMG_1393
  • k-IMG_1399
  • k-IMG_1415
  • k-IMG_1418
  • k-IMG_1420
  • k-IMG_1421
  • k-IMG_1424
  • k-IMG_1429
  • k-IMG_1435
  • k-IMG_1438
  • k-IMG_1440
  • k-IMG_1448
  • k-IMG_1449
  • k-IMG_1452
  • k-IMG_1457

 

Am 27.10.2019 waren wir am 9. Spieltag zu Gast beim Spremberger SV. Wir begannen in der Anfangsphase erstmal etwas defensiver um hinten so lange wie möglich die Null zu halten. Das gelang unseren Nachwuchskickern in den ersten 10 Minuten hervorragend. Hinten wurde durch unsere Abwehrspieler Laura, Moritz und Anton S. kaum eine Chance zugelassen und vorne haben sich die Spieler gleich mehrere Chancen erarbeitet. In der 6. Minute parierte der Spremberger Torhüter einen sehenswerten Torschuss von Niklas. Nur zwei Minuten später folgte die nächste nennenswerte Aktion. Nach schönem Pass von Noah ging der Schuss von Anton W. nur knapp am Tor vorbei. Ein guter Beginn, der jedoch durch ein Doppelpack der Spremberger kurzzeitig unterbrochen wurde. Innerhalb einer Minute erzielten die Spremberger zwei Treffer und gingen in der 12. Minute mit 2:0 in Führung. So richtig wusste der Gastgeber nicht warum er plötzlich führte. Unsere Kids ließen die Köpfe nicht hängen und spielten mutig weiter nach vorn. Immer wieder versuchte unsere Abwehr die Bälle schnell nach vorne zu spielen. Bei drei Aluminiumtreffern von Anton W., Anton S. und Niklas fehlte uns das Glück des Tüchtigen. So ging es mit dem Halbzeitstand von 2:0 in die Pause.

 

Die Trainer motivierten nochmals die Spieler und gaben taktische Hinweise. Unsere Fußballer knüpften an die guten Leistungen der ersten Halbzeit an und standen kurz vor ihrem ersten Treffer. Doch dann wiederholte sich die Szene aus der ersten Halbzeit. Innerhalb einer Minute erzielte der Spremberger SV wieder zwei Tore. Auch davon ließen sich die Branitzer Kicker nicht entmutigen. Noah beackerte gefühlt jeden Grashalm und die Einwechselspieler Carlo und Willow fügten sich hervorragend in das Spiel ein. Die Angriffsspieler um Niklas, Anton W. und Leonard versuchten vorne immer wieder durch ein schnelles Passspiel Akzente zu setzen. Dann war es endlich soweit. In der 31. Minute erzielte Leonard per Kopf den längst fälligen Treffer für Branitz. In der Folgezeit spielten wir immer wieder mutig nach vorn. Unsere Abwehrspieler kämpften um jeden Ball und unser Torhüter Tom hielt uns mit sehenswerten Paraden im Spiel. In der 42. Minute konnten wir dann weiter verkürzen. Leonard traf nach einem tollen Doppelpassspiel mit Anton W. zum 2:4.

 

Am Ende fehlte dann vielleicht ein wenig die Kraft und Konzentration. Das letzte Tor der Partie erzielte Spremberg gefühlt von der Mittellinie in der 46. Minute zum 5:2 Endstand. Im Neunmeterschießen gab es nochmal Grund zum Jubeln. Unser Neuzugang Willow erzielte ihr erstes Tor im Eiche Trikot. GLÜCKWUNSCH!

 

Für Eiche spielten: Tom, Anton S., Anton W., Noah, Moritz, Carlo, Willow, Leonard, Laura, Niklas

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_20191027_093206
  • k-IMG_20191027_103708
  • k-IMG_20191027_103723_1
  • k-IMG_20191027_104000

 

Leider kamen wir etwa 10 Minuten zu spät aus den Herbstferien zurück um im Nachholspiel etwas Zählbares zu holen. Der fehlende Zugriff in den ersten Minuten des Spiels ermöglichte unseren Gästen 3 Torschüsse ohne ernsthafte Gegenwehr und so stand es schnell 0:3. Im Anschluss fanden wir gut ins Spiel, verkürzten auf 1:3 und ließen noch 2 sehr gute Konter ungenutzt. Leider sollte sich dies auch fortsetzen und so war das Spiel mit dem 1:4 entschieden.

 

Wir bleiben unserem Motto treu und wollen allen unseren Nachwuchsspielern so viel Spielzeit wie möglich geben und so wurde anschließend wild durchgewechselt. Das sich der zweite Anzug erst noch ein wenig finden muss ist dabei wenig überraschend und auch nicht weiter wild. Auf die Leistung und den Einsatz in diesem Spiel lässt sich weiter aufbauen und so schauen wir selbst der schweren Auswärtshürde in Spremberg positiv entgegen.

 

Für Eiche spielten: Tom, Lukas, Anton S., Anton W., Noah, Moritz, Carlo, Jasmin, Luca, Willow, Leonard, Ole, Maurizio, Lenny

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_1230
  • k-IMG_1232
  • k-IMG_1246
  • k-IMG_1247
  • k-IMG_1249
  • k-IMG_1258
  • k-IMG_1267
  • k-IMG_1268
  • k-IMG_1275
  • k-IMG_1276
  • k-IMG_1279
  • k-IMG_1281
  • k-IMG_1284

 

Dieses Spiel stand scheinbar unter keinen guten Vorzeichen: Einem Verlegungswunsch unserer Gäste wegen der aktuellen Ferien folgten wir gerne. Zum Verlegungstermin öffnete allerdings der Himmel seine Schleusen und machte den Platz unbespielbar. So war die Anreise der Forster an diesem Nachmittag umsonst. Mit neuem Elan sollte dann am vergangenen Mittwoch gespielt werden. Eine Vollsperrung der Autobahn und somit verbundenen Staus auf den Nebenstrecken hielten unsere Sportfreunde zwar auf, aber zum Glück nicht ab, den Weg nach Branitz zu finden. Mit etwas Verspätung starteten wir gut ins Spiel. Während der Gegner in den ersten Minuten seine beiden Chancen nutzte, konnten wir leider nur eine von vier Chancen in Zählbares ummünzen. In der Folge zeigte sich weiter die Effektivität der Forster und so stand es trotz relativ ausgeglichenem Spiel 4:1 für die Gäste.


In der zweiten Halbzeit fehlte dann der unbedingte Glaube an den Sieg. Zahlreiche Wechsel gaben allen Spielern viel Spielzeit und somit die Chance, Erfahrungen in der neuen Altersklasse zu sammeln. Das Ergebnis wurde somit komplett nebensächlich und zeigte letztendlich den verdienten Sieger, aber ein zu hohes Endergebnis. Nun stehen erst einmal die Ferien auf dem Plan. Kopf frei kriegen und dann wieder Vollgas geben, um den Bock endlich umzustoßen.
Für Eiche spielten: Tom, Lukas, Anton S., Anton W., Noah, Moritz, Carlo, Jasmin, Luca, Willow, Leonard

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_0938
  • k-IMG_0941
  • k-IMG_0944
  • k-IMG_1002
  • k-IMG_1004
  • k-IMG_1006
  • k-IMG_1007
  • k-IMG_1018
  • k-IMG_1022
  • k-IMG_1026
  • k-IMG_1051

 

Bei herrlichstem Herbstwetter mussten wir in der ersten Pokalrunde beim Spremberger SV ran. Als klarer Außenseiter hatten wir gegen die E1 aus Spremberg nichts zu verlieren und so spielten unsere Kinder befreit auf.

 

Bereits in der ersten Halbzeit wurde jeder cm Rasen abgelaufen und kein Zweikampf hergeschenkt. Den Führungstreffer der Spremberger beantworteten wir postwendend 2 Minuten später. Lukas seine Ecke wurde ins Tor verlängert und der Jubel war riesengroß. Dem Gastgeber gelang bis zum Pausenpfiff „nur“ noch der 2:1 Führungstreffer. Wenn man die Reaktionen so Revue passieren lässt, hatten sie ein so enges Spiel wohl nicht erwartet.

 

In der Halbzeitpause gab es noch einmal eine richtige Motivationsspritze. Nun waren es sogar unsere Jungs die den ansehnlicheren Fussball spielten. Leider konnten wir unsere Chancen nicht nutzen. Der Gegner hingegen konnte aufgrund seiner körperlichen Überlegenheit die 1 gegen 1 Konter zum Sieg nutzen. Ein tolles Spiel, in dem es keine Verlierer gab.

 

Für Eiche spielten: Tom, Lukas, Anton S., Anton W., Niklas, Laura, Noah, Moritz, Carlo, Luca

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_0801
  • k-IMG_0802
  • k-IMG_0803
  • k-IMG_0805
  • k-IMG_0806
  • k-IMG_0807
  • k-IMG_0812
  • k-IMG_0814
  • k-IMG_0815
  • k-IMG_0816
  • k-IMG_0827
  • k-IMG_0830
  • k-IMG_0831
  • k-IMG_0835
  • k-IMG_0852