Bei gemütlichem Fußballwetter - oder doch eher Dauerregen - empfingen wir heute unsere Sportfreunde aus Merzdorf. Auch für das eine oder andere Kind ein Spiel mit besonderem Charakter, denn sonst läuft man sich regelmäßig auf dem Schulflur über den Weg. Personell haben wir leider in dieser Woche eine schlechte Nachricht erhalten. Unser 8er Spieler Noah hat sich im Schulsport den Ellbogen gebrochen und fällt für unbestimmte Zeit aus. Zudem fehlten gegenüber dem letzten Spiel Tom, Vincent und Lorenz.

Nach dem Einlaufen wünschten alle Spieler Noah mit einem Spruchband „Gute Besserung“. Wir freuen uns auf deine Rückkehr. Die Merzdorfer fanden deutlich schneller ins Spiel und zeigten dabei sehenswerten Fußball. Die ersten beiden Chancen führten dann auch gleich zu dem gewünschten Erfolg und wir liefen nach nur 5 Minuten einem 0:2 hinterher. Danach fand unsere neu formierte Abwehr mit Ole und Moritz besser ins Spiel. Wir mussten dem Rückstand auch nicht zu lange nachlaufen, denn Lukas markierte mit einem Distanzschuss in der 6. Minute den Anschlusstreffer. Nun waren wir voll im Spiel und konnten dieses offen gestalten. Lukas und Tim pflügten im Mittelfeld jeden Zentimeter um. Leonard konnte sich dann in der 10 Minute gut durchsetzen und schloss zum 2:2 ab. Für ihn persönlich die Belohnung seiner bislang besten Saisonleistung, denn als Stürmer arbeitete er heute unermüdlich mit nach hinten.

In der Halbzeitpause öffnete der Himmel seine Schleusen so richtig. Deswegen entschieden wir uns für eine verlängerte Halbzeitpause mit warmen Tee. Trotz einiger Wechsel gab es diesmal keinen Bruch im Spiel und es ging hin und her mit guten Chancen auf beiden Seiten. In der 35. Minute wurde Kenny dann noch einmal gekonnt in Szene gesetzt und vollendete zum viel Umjubelten 3:2. Unser Jüngster hat sich dieses Tor durch viel Kampfgeist und Einsatz erarbeitet. In der Folge hieß es dieses Ergebnis zu verteidigen. Dies machten alle hervorragend. Laura gewann nahezu jeden defensiven Zweikampf, Luca kämpfte trotz verletzten Zeh tapfer weiter und Anton, heute im Tor, kratzte kurz vor Schluss noch einen starken Schuss des Gegners aus der Ecke. In einem engen, umkämpften und jederzeit fairen Spiel stellten wir somit am Ende den glücklichen Sieger. Der Sieg ist die Belohnung für den ungebrochenen Kampfgeist in den letzten Spielen.

Wir danken auch nochmal ausdrücklich unseren äußerst sympathischen Gästen aus Merzdorf. So wollen wir Fußball möglichst an jedem Wochenende gemeinsam zelebrieren. Sport frei.                            

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13
  • k-14
  • k-15
  • k-16

 

  • k-17
  • k-18
  • k-19
  • k-20
  • k-21
  • k-22
  • k-23
  • k-24
  • k-25
  • k-26
  • k-27
  • k-28
  • k-29
  • k-30
  • k-31

Zum Heimspiel des FC Energie Cottbus gegen Hertha BSC II am vergangenen Freitag durften unsere Nachwuchskicker die Heimmannschaft aufs Feld begleiten. Ein Riesenerlebnis für Kinder und Eltern. Bilder sagen mehr als Worte.  

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13
  • k-14
  • k-15
  • k-16

...

 

  • k-17
  • k-18
  • k-19
  • k-20
  • k-21
  • k-22
  • k-23
  • k-24
  • k-25
  • k-26
  • k-27
  • k-28
  • k-29
  • k-30
  • k-31
  • k-32

...

 

  • k-33
  • k-34
  • k-35
  • k-36
  • k-37

Am Samstag stand das zweite Auswärtsspiel unserer F-Junioren an. Auf ungewohnten Geläuf (Kunstrasen), zu ungewohnter Zeit (9:00 Uhr morgens) und mit dezimierten Kader galt es erneut viele Erfahrungen in der neuen Altersklasse zu sammeln. Noah, Laura, Charline, Ole und Luca fehlten. Dafür waren diesmal Tim, Tom und Vincent dabei.

Bei herrlichem Wetter taten wir uns lange schwer ins Spiel zu finden und eigene Torchancen zu kreieren. Das 3:0 zur Halbzeit war verdient, wenn auch zu hoch, denn herausspielen musste sich der Gegner die Tore leider nicht. Wir schenkten den Ball in vielen Situationen unnötig her. Ein wichtiger Ansatzpunkt für die kommenden Trainingseinheiten.

In der 2. Halbzeit kassierten wir diese extrem leichten Gegentore leider weiter, erspielten uns aber vorn die eine und andere Chance. Der erlösende Treffer zum 10:1 durch Moritz setzte nochmal einige Kräfte frei. Leonard netzte in der Schlussminute dann noch einmal unhaltbar zum 11:2. Die tolle Moral der Kinder wurde belohnt. Und auch das ist Fußball im Nachwuchsbereich: Der Umgang mit Rückschlägen und Niederlagen, das Messen mit älteren Spielern und die Freude über die kleinen Erfolge.

Für Eiche kämpften diesmal: Tom, Tim, Lorenz, Anton, Leonard, Lukas, Vincent und Moritz

 

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08

Heute ging es zu unserem ersten Auswärtsspiel nach Saspow. Dort empfingen uns die Sportfreunde der SpVg Saspow/Döbbrick. Da wir im Nachwuchsbereich ja generell nur gewinnen können, gewannen wir heute mal an Erfahrung. Die 3 Punkte hingegen blieben verdientermaßen beim Gastgeber.

 

Vor schöner Kulisse, trotz miesem Wetter, war uns bereits nach einer Minute klar, wo der Hase heute langlaufen würde. Die Jungs der gegnerischen Mannschaft, durchweg ein Jahr älter als unsere unerfahrene Truppe, wussten mit ansehnlichem Fußball zu begeistern. Damian half heute erneut im Tor unserer F-Junioren aus. Er machte seine Aufgabe trotz der hohen Niederlage hervorragend. Hinten waren bei diesem starken Gegner heute alle gleichermaßen gefordert. Moritz, Anton, Noah, Lukas und Luca rannten was das Zeug hielt und vorne lauerte Leo auf die wenigen Konter. Zur Halbzeit hieß es trotz allem Einsatz 0:7.

 

Somit hieß die Aufgabe der Trainer in der Kabine Aufbauarbeit zu leisten. Zuerst musste das Ergebnis aus den Köpfen und das Lächeln zurück ins Gesicht der Kinder. Das Hauptziel für die 2. Halbzeit war schnell definiert: Der Ehrentreffer sollte her. Es wurde wie immer fleißig gewechselt, so dass alle Kinder Einsatzzeit erhielten. Die zweite Halbzeit lief in etwa wie die Erste. Wir kamen allerdings deutlich öfter selbst in Abschlussposition und so wurde der Kampfgeist unserer Truppe in der 35. Minute belohnt. Leo war es vorbehalten, den Ehrentreffer zu erzielen. Gefeiert wurde dieser wie das entscheidende Tor im Champions-League-Finale. In den letzten Spielminuten ersetzte Noah Damian im Tor. Zum Abpfiff stand dann ein 15:1 für die Gastgeber auf der Ergebnistafel.

 

Nach dem Spiel fand das obligatorische Neunmeterschiessen statt. Anschließend gab es noch einen Dank an die vielen mitgereisten Fans. Nächste Woche geht es dann wieder bei 0:0 los. Wir sind am Samstag, 30.09., um 9:00 Uhr zu Gast bei den Cottbuser Krebsen.

 

Für Eiche kämpften Damian, Lorenz, Lukas, Ole, Anton, Laura, Moritz, Noah, Leonard und Luca. 

 

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13
  • k-14
  • k-15
  • k-16

 

  • k-17
  • k-18
  • k-19
  • k-20
  • k-21
  • k-22
  • k-23

Am heutigen Sonntag starteten unsere ehemaligen Bambinis der Jahrgänge 2009 & 2010 jetzt als F-Junioren Mannschaft erstmals gemeinsam in den neuen Spielbetrieb. Bei tollen äußeren Bedingungen und schöner Zuschauerkulisse konnten wir uns gleich über einen „Heimdreier“ freuen. Alle F-Junioren spielen seit der vergangenen Saison im Fair-Play-Modus. Das bedeutet, es gibt keinen Schiedsrichter und die Kinder entscheiden selbst, wie es in der jeweiligen Situation weitergeht. Nur im Notfall greifen die Trainer ein. Dies funktioniert erstaunlich gut. Der zweite große Unterschied ist, dass es keine offiziellen Ergebnisse und Tabellen gibt.

 

Zu unserem ersten Spiel hatten wir einen breiten Kader mit 13 Kindern. Eine kleine Kunst allen gerecht zu werden und genügend Spielzeit zukommen zu lassen. Aber die Kinder haben das hervorragend gemeistert. Unsere Startelf benötigte ein paar Minuten um ins Spiel zu kommen. Je älter und größer die Kinder und somit auch die Gegner werden, je intensiver werden auch die Zweikämpfe. Unser erster Angriff wurde über rechts von Lukas initiiert und von Leo abgeschlossen. Leider noch ohne Torerfolg. Der zweite Angriff führte dann gleich zum 1:0. Nachdem der Torwart den ersten Schuss gut parierte netzte Anton den Abpraller dann ein.

 

Nun waren wir gut im Spiel. Hinten lieferten sich Noah, Moritz und Anton rassige Zweikämpfe mit den Dissenchener Angreifern. Kam doch mal ein Gegenspieler zum Abschluss war Damian im Tor unüberwindbar. Im Mittelfeld ackerten Lorenz, Lukas und Luca immer wieder gegen den Ball. Ähnlich dem ersten Treffer, fiel dann in der 14. Minute das 2:0. Diesmal verwandelte Noah den Abpraller aus spitzen Winkel. Strahlende Augen bewiesen, dass ein Verteidiger nicht alle Tage Tore schießt. Das zu null wurde dann bis in die Halbzeitpause gehalten.

 

Aus der Pause kamen unsere Kinder hellwach. Lukas erhöhte mit zwei herrlichen Toren zum 4:0. Unser Zweitjüngster drehte in diesen Minuten richtig auf. Nun gaben neben unseren Mädels Charline und Laura auch Vincent, Ole und Kenny richtig Gas. Doch auch Dissenchen fand besser ins Spiel und trumpfte noch einmal stark auf. Nach dem 4:1 und dem 4:2 ließen wir uns recht weit hinten reindrängen und kamen nicht wirklich gefährlich vor das Tor des Gegners. Das 4:3 fiel dann in der Schlussminute zu spät, um noch einmal richtig Spannung reinzubringen.

 

Am nächsten Sonntag sind wir um 10 Uhr zu Gast bei unseren Sportfreunden von der Spielgemeinschaft Saspow/Döbbrick auf dem Sportplatz in Saspow.

 

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13
  • k-14
  • k-15
  • k-16