• k-17
  • k-18
  • k-19
  • k-20
  • k-21
  • k-22
  • k-23
  • k-24
  • k-25
  • k-26
  • k-27

Der gastgebende SV Dissenchen eröffnete bei angenehmen äußeren Bedingungen die Bambiniturnier-Saison 2017/18. Neben dem Gastgeber wurden uns in der Gruppe C die Teams von SG Groß Gaglow, SG Sachsendorf 04 und SV RS Wacker Komptendorf zugelost.

Unsere Eiche-Bambinis traten mit folgender Aufstellung an:

Tor: Pepe Noack, Abwehr: Moritz Schmidt, Lukas Schier, Julian Balzer, Angriff: Kenny Choinowski, Pepe Kuke, Jannis Noack.


Zum Auftakt ging es gegen die SG Groß Gaglow. Die Anspannung war unseren Spielern zu Spielbeginn anzumerken. Der frühe 0:1 Rückstand wirkte dann wie ein Wachmacher. Moritz erkämpfte im Mittelfeld die Bälle und Lukas (4 Tore) überraschte mit seinen Distanzschüssen ein um das andere Mal den gegnerischen Torhüter. Kenny steuerte einen weiteren Treffer zum 5:1 Endstand bei. Im zweiten Spiel gegen die SG Sachsendorf durften nach schneller 4:0 Führung unsere jüngsten Spieler Jannis (4 Jahre) Julian und Pepe Kuke (beide 5 Jahre) erste Turniererfahrungen sammeln. Die tapfer kämpfenden Sachsendorfer(innen) kamen noch einmal auf 3:4 heran. So wurde noch einmal gewechselt. Kenny (4 Tore) und Lukas (3 Tore) erzielten die Treffer zum 7:3 Endergebnis.


Der SV Dissenchen gewann seine Spiele in der Zwischenzeit ebenfalls souverän. Es gestaltete sich ein Kopf-an-Kopf Rennen um den Turniersieg. Somit galt es, im Spiel gegen die SV RS Wacker Komptendorf nicht nachzulassen. Unsere Bambini-Eltern feuerten unsere Mannschaft lautstark an und bekamen ein sehenswertes Spiel zu sehen. Kenny hatte einen richtigen Lauf und erzielte in diesem Spiel sechs seiner insgesamt 13 Tore zum verdienten 6:0 Sieg. Die Dissenchener waren, genau wie wir, mit weißer Weste durchs Turnier gekommen. Bei gleicher Punkt- und Tordifferenz kam es im letzten Spiel zu einem echten Finale. Und das war an Spannung nicht zu überbieten. Die Gastgeber begannen furios und gingen bereits deutlich mit 4:1 in Führung. Trotz des klaren Rückstands gaben unsere Jungs jedoch nicht auf. Insbesondere unser Kapitän Lukas riss mit seinem unbedingten Siegeswillen die ganze Mannschaft mit. Dies wurde am Ende mit dem 4:4 Ausgleich (Kenny (2), Lukas (2))belohnt! Jetzt erreichte die Spannung ihren Höhepunkt. 9-Meterschießen! Lukas und Kenny verwandelten sicher, die zwei Dissenchener ebenfalls. Als dritter und letzter Schütze Pepe Kuke. Und er verwandelte ebenfalls unaufgeregt ins linke untere Eck. Dissenchen jetzt mit dem letzten Schützen unter Zugzwang. Und Pepe Noack hält diesen Schuss. Riesenjubel. Glücklich, aber nicht unverdient gewinnen unsere Bambinis das Auftaktturnier. Respekt vor dieser Mannschaftsleistung.


Alle Beteiligten sind sich an diesem Tag einig, ein tolles Turnier ist soeben zu Ende gegangen. Besonderer Dank gilt dem Ausrichter SV Dissenchen für die Organisation des Turniers und die freundschaftliche Athmosphäre. Von den Medaillen bis zu den Nudeln mit Tomatensauce fehlte es den Bambinis an nichts. Vielen Dank auch an unsere Bambini-Eltern die heute eine große Unterstützung waren. Bis zum nächsten Turnier in Groß Gaglow.


"Eiche Branitz, sonst geht gar nichts !!!"

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13

 

Alle Vereinsmitglieder und Fans unseres Vereins wünschen unseren Einschulkindern einen tollen Schulstart. Viel Spaß beim Lernen.

 

  • Ansetzungen-06
  • k-IMG-20170902-WA0007
  • k-IMG-20170902-WA0009
  • k-IMG-20170903-WA0006
  • k-IMG-20170903-WA0007
  • k-IMG-20170903-WA0008
  • k-IMG-20170903-WA0010
  • k-IMG-20170903-WA0011
  • k-IMG-20170903-WA0012
  • k-IMG-20170903-WA0023

Mit einem Freundschaftsturnier gegen die Sportfreunde von Rot-Weiß Merzdorf starteten unsere Bambinis in die Saison 2017/18. Die Vorfreude auf den rollenden Ball war unseren jüngsten Kickern nach der Sommerpause förmlich anzusehen. Unsere Gäste aus Merzdorf traten mit einem Team an, unser SV Eiche Branitz stellte mit den „Branitzer Tigern“ und „Branitzer Löwen“ zwei Teams zu diesem Miniturnier.

 

Tiger: Linus Neubert im Tor, Pepe Noack und Nicolas Wrzesinski in der Abwehr sowie Moritz Schmidt, Linus Goldbach und Pascal Witschas im Angriff

Löwen: Vincent Leßke im Tor, Mia Großhain, Max Ludwig, Theo Seidel in der Abwehr sowie Damian Martini, Kenny Choinowski und Jannis Noack im Angriff

 

Die Auftaktpartie gewann Rot-Weiß Merzdorf gegen unsere Tiger mit 3:0. Trotz kämpferischen Einsatzes konnte die Niederlage nicht verhindert werden. Nach kurzer Trinkpause sollten es die Branitzer Löwen gegen Rot-Weiß Merzdorf besser machen. Nach sehenswertem Zusammenspiel zwischen Theo, Jannis und Damian fiel der erste Treffer dieser Partie. Kenny und Damian mit je zwei weiteren Treffern stellten den 5:1 Endstand her.

 

Bei einsetzendem Nieselregen folgte das vereinsinterne Duell Tiger gegen Löwen. In einer spannenden Partie setzten sich die Löwen durch Tore von Damian (2) und Kenny (1) knapp mit 3:2 durch. Auf Tigerseite trafen Moritz und Pepe zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Während des letzten Spiels wurde aus dem Nieselregen strömender Regen. Die Einwechselspieler suchten auf den Trainerbänken und unter XXL-Regenschirmen Zuflucht. Da verwunderte es niemanden, wenn beim Einwurf der Ball schon einmal aus den Händen flutschte. Ein gemischtes Branitzer Tiger/Löwen -Team gewann schließlich das Abschlussspiel durch Tore von Damian (3) und Kenny (2) unter jetzt widrigen Bedingungen mit 5:1.

 

Aber der Regen konnte die Freude unserer Bambinis heute nicht stoppen. Nach einem gemeinsamen Erinnerungsfoto ging es schnell in die Kabinen. Beide Trainerteams waren sich an diesem Tag einig: Wiederholung ausdrücklich erwünscht!

 

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13
  • k-14
  • k-15
  • k-16

Unser Fußballnachwuchs des SV Eiche Branitz e.V. braucht euch !!!

 

Der stetige Zuwachs an Nachwuchsspielern bedeutet, dass mehr ehrenamtliche Trainer und Betreuer benötigt werden.


Wir suchen stetig engagierte Trainer, Muttis & Vatis, Omas und Opas, Geschwister, die Interesse an einer Tätigkeit im Bereich unserer Nachwuchs-Mannschaften haben.
(Trainer, Co-Trainer oder Mannschaftsbetreuer)


Unsere Zukunft als Verein ist der Nachwuchs.

 

Bei bestehenden Interesse oder Fragen zur Tätigkeit steht der Nachwuchsleiter Matthias Schirmer unter 0151/18269672 gern zur Verfügung.

 

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06

 

Wir danken auf diesem Wege einmal unseren fleißigen Bienchen Erwin und Skate. Während der A-Platz seine verdiente Sommerkur bekommt trainieren wir auf einem toll vorbereiteten B-Platz, oder bei plötzlichen Unwettern auch mal im Gymnastikraum.

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09

Am 9. und 11. Spieltag der neuen Regionalligasaison trifft der FC Energie Cottbus auf die Zweitvertretung von Hertha BSC bzw. auf den SV Babelsberg 03. Zu diesen beiden Heimspielen werden unsere Kinder die Mannschaften aufs Feld begleiten. Die Vorfreude ist bereits jetzt riesig.


„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

 

  • energie_logo
  • k-04

Gestern Vormittag trafen sich unsere kleinen Bambinis mit ihren Eltern, Großeltern und Trainern zur Saisonabschlussfeier auf dem Eiche-Sportplatz. Ein trainingsreiches Jahr, gespickt mit ersten Wettkampferfahrungen, liegt hinter den Kindern. Umso erfreulicher ist es zu sehen, welche fußballerischen Fortschritte unsere Jüngsten in kurzer Zeit gemacht haben. Während das Freundschaftsspiel bei Rot-Weiß Merzdorf im Mai für viele Spieler das erste Spiel überhaupt war, schlugen sich unsere zwei Teams beim Sportfest-Turnier im Juni hervorragend.

Nach gemeinsamer Erwärmung mit den Eltern, stellten unsere Kleinsten ihr Können in einem kleinen Mixturnier (Eltern/Kinder) unter Beweis. Acht Mannschaften, von Deutschland, Spanien, Portugal, Holland, Frankreich, Italien bis hin zu den weitgereisten Malediven und Ozeanien, lieferten sich spannende Duelle mit schönen Spielzügen. Auch so mancher Elternteil war mit vollem Engagement bei der Sache. Es gab vieles zu bestaunen und einiges zum Schmunzeln.

Am Ende siegte Deutschland vor Portugal und den beiden Drittplatzierten Holland und Ozeanien.
Nach dem obligatorischen Gruppenfoto freuten sich die Kinder auf die Tombola. Nachdem alle Lose gezogen und Preise verteilt waren, ging es mit vielen großen und kleinen Seifenblasen direkt zum Grillstand. Hier stand ein tolles Buffet mit Gegrilltem und verschiedensten Salaten bereit, um den großen Appetit zu stillen. So mancher steuerte aber auch direkt den leckeren Blechkuchen an.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle fleißigen Helferinnen und Helfer, die zu diesem fröhlichen und entspannten Saisonabschluss beigetragen haben.

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13
  • k-14
  • k-15
  • k-16

Die letzte Auswärtsaufgabe der Saison wartete mit einem hochkarätig besetzten Turnier bei den Sportkameraden vom Spremberger SV auf uns. Das Wetter meinte es wie in der Vorwoche sehr gut mit uns. Eincremen, viel trinken und Fußball spielen waren also wichtig. Das Turnier mit elf Mannschaften sollte in zwei Gruppen mit anschließenden Halbfinale und Finale seinen Sieger finden. Heute fehlte neben Damian und Noah auch Charline, so dass wir erstmals ohne weibliche Unterstützung an den Start gingen.

Der Turnierplan gefiel nicht allen Kindern gleich gut: Die ersten beiden Spiele hatten wir direkt hintereinander um anschließend 4 Partien warten zu müssen. Im ersten Spiel traten wir gegen den BW Spremberg aus der Gastgeberstadt an. Kenny und Leo brachten uns mit ihren ersten Turniertoren gut ins Spiel. Eine Unachtsamkeit brachte aber nochmal unnötige Spannung. Das 2:1 sollte aber halten und uns die ersten 3 Punkte bescheren. Gleich im Anschluss wartete mal wieder Fichte Kunersdorf auf uns. Ein Traumtor von Lukas sollte zugleich das goldene Tor dieses Spiels sein. Seine Direktabnahme schlug direkt und unhaltbar im Dreiangel ein. Ein perfekter Turnierstart.

Nach der langen Pause hielt der Spielplan den Gastgeber für uns bereit. Dieser schenkte im Spiel zu BW Spremberg gleich mal 5 Dinger ein. Unsere bis dahin beste Turnierleistung brachte uns trotzdem einen herausragenden 6:1 Sieg. Kenny legte als Jüngster unseres Teams mit einem Dreierpack in den ersten Minuten den Grundstein. Zweimal netzte der in diesem Spiel wie entfesselnd spielende Leo ein und als Sahnehäubchen erzielte Anton das zwischenzeitliche 5:1. Hierbei darf ruhig erwähnt werden, dass er aus der Torwart-Position den gegnerischen Kasten traf.

Anschließend war die Erschöpfung durch die hohen Temperaturen und die nachlassende Konzentration merklich zu spüren. Die zwei folgenden Spiele konnten wir zwar ausgeglichen gestalten, doch gelang uns vor dem Tor leider nichts mehr. Ein Gegentor kurz vor Schluss bedeutete eine 0:1 Niederlage gegen Leuthen/Kausche und auch beim 0:2 gegen Kolkwitz wollte die Murmel selbst aus einem Meter nicht über die Linie. Das Glück ist aber meist beim Tüchtigen und so konnten wir mit 9 Punkten trotzdem ins Halbfinale einziehen.

Nun ging es gegen unseren „Angstgegner“ aus Sachsendorf. Uns gelang ein toller Start. Lukas und Leo stellten das Ergebnis recht früh auf 2:0. Aber wer die Sachsendorfer kennt, weiß das sie auch nicht aufgeben. Das 2:1 sorgte dann auch wieder für Spannung. Nach einem Handspiel des gegnerischen Torwarts außerhalb des sehr schmalen Strafraums, machte Leo das 3:1 per direkten Freistoß. Der Jubel war grenzenlos und Platz 2 gesichert.

Im Finale sollte unser Gegner aus der Vorrunde Leuthen/Kausche auf uns warten. Wieder gab es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Für die Entscheidung sorgte der später zum „Spieler des Turniers“ gewählte 10er der gegnerischen Mannschaft. Trotz drei Abwehrspielern fand er ein Lücke und schoss unhaltbar zum 1:0 ab. Trotz mehrerer Anläufe gelang uns im Finale kein Treffer, so dass es beim 1:0 für Leuthen/Kausche blieb. Ein Glückwunsch von uns an den Sieger.

Wieder bereiteten unsere Jungs uns einen tollen Sonntag. Viel Freude, viel Lachen, viel Spannung und so einige Haare weniger auf dem Kopf. Vorne trafen am häufigsten Leo (5) und Kenny (4). Unglaublich effektiv beackerte Lukas das Mittelfeld und Moritz, heute erstmals allein in der Abwehr, machte einen guten Job. Anton im Tor hielt was zu halten war und war somit ein starker Rückhalt. Zudem trug er sich als einziger Torwart in die Torschützenliste ein. Erstmals dabei war Pepe, welcher sich gut einfügte und erste Turniererfahrungen sammeln durfte. Lenny unterstützte das Team auch hervorragend, verletzte sich aber leider und konnte somit in den letzten Spielen „nur“ noch als verbaler Unterstützer betätigen. Auch diesmal gilt wieder ein großer Dank an alle Eltern und den Gastgeber aus Spremberg. Ein toll organisiertes Turnier. Wir kommen gerne wieder.

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

  

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13
  • k-14
  • k-15