Am gestrigen Sonntag trafen sich alle Bambinimannschaften des Kreis Niederlausitz zum großen Saisonabschlussturnier. 19 Mannschaften duellierten sich bei bestem Wetter und toller Kulisse. Kurzfristig absagen mussten leider die Sportfreunde aus Dissenchen und von BW Spremberg. Es wurde in vier Gruppen jeder gegen jeden gespielt. Die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich fürs Viertelfinale, die anderen Mannschaften spielten die weiteren Platzierungen aus.

Mit einem überzeugenden 3:0 zum Auftakt gegen Gaglow starteten wir gut ins Turnier. Das Spiel hatte zudem ein besonderes Highlight zu bieten: Charline schoss ihren ersten Turniertreffer. Der Jubel kannte keine Grenzen. Im zweiten Spiel ging es gegen Kunersdorf, Leo machte den Sieg mit seinen beiden späten Treffern klar.

Gegen die Zweitvertretung vom Kolkwitzer SV würfelten wir unsere Startformation kräftig durcheinander. Man merkte den Kids die unbekannte Konstellation deutlich an. Das Spiel endete in einem 1:1. Das abschließende Gruppenspiel gegen die Zweitvertretung aus Sachsendorf sollte nun gewonnen werden, um den Gruppensieg aus eigener Kraft zu schaffen. Dies gelang durch den erneut doppelt netzenden Leo und Kennys erstem Tor für Eiche.

Nun ging es im K.O. System weiter. Wir trafen auf den SV Döbern. Ein stark motivierter Gegner gestaltete das Spiel offen. Nach toller Vorarbeit von Leo konnte Kenny das 1:0 erzielen und es folgte großer Jubel. Leider gelang es uns nicht das 1:1 nach einer Ecke zu verhindern. Kurz vor Schluss bot sich erneut eine Großchance zum Siegtreffer, jedoch blieb diese leider ungenutzt und der Sieger der Partie musste im 7 Meterschiessen gefunden werden. Hier zogen wir nach dem 5. Schützen leider den Kürzeren.

Nach einigen kleinen Motivationstricks ging es voller Elan in die letzten beiden Platzierungsspiele. Das Erste wurde gegen den FSV Spremberg mit 2:0 gewonnen. Hier gab es mal wieder eines dieser starken Spiele eines unserer Youngsters. Lukas erzielte nicht nur die beiden Treffer, sondern gab den Mädels Laura und Charline um sich herum die nötige Ruhe und Übersicht im Spiel. Anton durfte das Tor hüten.

Im letzten Spiel ging es um Platz 5. Leider war uns in dem Spiel die Cleverness im Abschluss abhanden gekommen. Da wir aus mehreren Großchancen „nur“ einen Treffer erzielen konnten, ging das Spiel leider 2:1 verloren. Herrlich mit anzusehen war, wie die Spieler der gegnerischen Mannschaft von Wacker Ströbitz einige unser Spieler trösteten. Ganz großer Sport.

Ein toller 6. Platz war also das Ergebnis dieses großartigen Turnieres. Für unsere Kinder das absolute Highlight der Saison. Bester Torschütze in unserem Team war erneut Leo mit 7 Treffern, gefolgt von Lukas und Kenny. Den Kasten hüteten diesmal Noah und Anton. Charline und Laura taten nicht nur was für die Frauenquote im Team und Turnier, sondern machten zudem ein paar richtig gute Spiele. Charline krönte dies zudem mit ihrem ersten Turniertreffer. Moritz und Ole machten am Sonntag das Team komplett. Großer Respekt gilt den Gastgebern vom Kolkwitzer SV. Großartig, was dort auf die Beine gestellt wurde. Hoch lebe das Ehrenamt.

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13
  • k-14
  • k-15
  • k-16
  • k-16
  • k-17
  • k-18
  • k-19
  • k-20
  • k-21
  • k-22
  • k-23
  • k-24
  • k-25
  • k-26
  • k-27
  • k-28
  • k-29
  • k-30
  • k-31
  • Turnierplan-01
  • Turnierplan-02
  • Turnierplan-03
  • k-32
  • k-33

Zum heutigen Training konnten wir nicht nur 25 Kinder, sondern auch einen Überraschungsgast begrüßen. Toni Stahl, ehemaliger Energiespieler, aktueller Nachwuchstorwart bei RB Leipzig und Spieler der deutschen U18 Nationalmannschaft stattete uns einen Besuch ab.

In einem kleinen Interview stellte er sich den Fragen der Kinder und Trainer. Vom Karriereweg, über Trainingsbedingungen in Leipzig, Trainingshäufigkeit, Perspektive bis hin zur Heimatverbundenheit wurde nahezu alles gefragt. Für Lacher sorgten u.a. die Fragen, ob er auch schon Tore geschossen hat und er große Siege auch mit Sektdusche feiert. Im Anschluss wurde viel fotografiert und jeder Autogrammwunsch erfüllt.

Zum Abschluss gab es noch eine kleine Trainingseinheit mit wertvollen Tipps für unsere Torhüter Damian und Anton.

Wir finden es großartig, dass Fußballer, die es bis in Auswahlmannschaften des DFB schaffen, nicht vergessen, dass auch sie einmal in kleinen Vereinen angefangen haben. Vielen Dank an Toni für diesen Besuch. Der größte Dank waren viele strahlende Kinderaugen.

 

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13

 

 

Die jüngeren Bambinis (Jahrgänge 2011-2013) unseres SV Eiche Branitz bestritten heute Nachmittag ein Freundschaftsspiel beim SV Rot-Weiß Merzdorf. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde mit zwei Teams (1-4) abwechselnd sechsmal 10 Minuten gespielt. Nach großem Kampf und mehreren Trinkpausen mussten sich unsere Bambinis den Merzdorfern mit 5:11 geschlagen geben. Für sieben unserer Jüngsten war es die erste Wettkampferfahrung. Nach einem deutlichen Rückstand zu Beginn der Partie kamen wir durch Treffer von Damian (3) und Linus Goldbach (2) noch einmal ins Spiel zurück. Wer weiß was geschehen wäre, wenn Pepe Kuke den fälligen Foulstrafstoß verwandelt hätte. Im Tor wechselten sich Vincent, Linus N. und unser jüngster Spieler Jannis (4) ab. Unsere Eltern konnten einige Paraden bestaunen und beklatschen. Liebe Eltern, vielen Dank für die Unterstützung! Weiterhin kamen Nicolas, Linus G., Theo, Mia, Moritz, Pepe K. und Damian zum Einsatz. Ein besonderes Dankeschön geht an Robert Zeitz und dem SV Rot-Weiß Merzdorf für die Gastfreundschaft und freundschaftliche Atmosphäre. Wiederholung garantiert, das nächste Mal dann in Branitz.

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

 

  • k-1
  • k-2
  • k-3
  • k-4
  • k-5
  • k-6
  • k-7

Nach wochenlangem Warten war es wieder soweit. Unsere Bambinis durften sich in Döbbrick mit den sechs anderen Teams der Staffel Nord im Kreis Niederlausitz messen: Rot Weiß Merzdorf, VfB Döbbrick, SV Dissenchen 04, SG Sachsendorf II, SV Eintracht Drehnow und SV Fichte Kunersdorf. Im Modus Jeder gegen Jeden sollte der Turniersieger ermittelt werden.

Bei herrlichem Fußballwetter dankten wir erst einmal den Personen, denen dieser Tag gehört: Allen Mamis dieser Welt.

Als gelungenen Start konnte man das 4:0 gegen Drehnow bezeichnen. Eine überzeugende Leistung gegen den Ball wurde gekrönt von 4 schönen Toren durch Anton, 2x Lukas und Leonard. Anschließend ging es gegen unsere Ortsnachbarn aus Dissenchen. Beim überraschend ungefährdeten 2:0 Sieg konnte man aber bereits erahnen, warum es mit dem Turniersieg heute schwer werden sollte. Überzeugend im 1 gegen 1 fehlte anschließend sehr häufig der Querpass auf den freistehenden Mitspieler.

Gegen den härtesten Widersacher der letzten Staffelturniere aus Kunersdorf gab es ein sehr ausgeglichenes Spiel, welches keinen Sieger fand. Es war ein 0:0 der besseren Sorte. Gegen Merzdorf sollte es sich rächen, dass wir den freien Nebenmann heute zu selten mitnahmen und wir für den Abschluss etwas zu lange brauchten. Trotz viel Ballbesitz und einiger guten Chancen konnten wir den neuen Schlussmann der Merzdorfer einfach nicht überwinden. Eine tolle Einzelaktion in der letzten Spielminute sorgte dann für den etwas überraschenden, aber viel umjubelten Sieg der Merzdorfer. Herzlichen Glückwunsch dazu Jungs. Ihr habt es euch erarbeitet.

Über 2 Siege und das Torverhältnis war es trotz der Niederlage noch möglich Platz 2 zu erreichen. Gegen Sachsendorf und Döbbrick hieß es also alles auf Offensive. Zum überragenden Spieler sollte hier unser Zweitjüngster werden. Lukas beteiligte sich an den zwei Siegen (7:0 gegen Sachsendorf und 6:0 gegen Döbbrick) mit 8 Toren. Leo steuerte weitere 4 Treffer und Anton 1 Tor bei. Ein ganz starkes Spiel gelang Charline gegen Döbbrick. Mehrfach stand sie nach tollen Dribblings kurz vor ihrem ersten Pflichtspieltreffer. Bald wird der Knoten platzen.

Das Turnier endete also mit einem tollen 2. Platz. Nur einen Gegentreffer in sechs Spielen waren ein Beleg für die tolle Abwehrarbeit von Noah und Anton, sowie Damian im Tor und unser Jüngster, Moritz, verdiente sich die nächsten Sporen. Bester Torschütze wurde Lukas mit 10 Treffern vor Leonard mit 7 Treffern..

Unsere herzlichsten Glückwünsche gehen an die Dissenchener Sportfreunde. Ein großer Dank geht an Helferinnen und Helfer der ausrichtenden Sportfreunde aus Döbbrick.

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

 

 

  • k-01
  • k-02
  • k-03
  • k-04
  • k-05
  • k-06
  • k-07
  • k-08
  • k-09
  • k-10
  • k-11
  • k-12
  • k-13
  • k-14

Am 01.Mai kann man sich auf die faule Haut legen, TV gucken, oder gemeinsam mit anderen Sport treiben. Wir entschieden uns für die letzte genannte Alternative. Mit der notwendigen Portion Humor ging es zum Sportplatz in Branitz.

12 Mannschaften mit jeweils mindestens 5 Teilnehmern starteten in 10 Disziplinen. Angefangen wurde mit dem Staffellauf rund um den Branitzer Badesee. Danach folgten „Sportarten“ wie Luftballons zwischen zwei Mitspielern zum Platzen bringen, Sackhüpfen im Team, Gummistiefelweitwurf, Bierkastenschiessen, Skilaufen und Feuer löschen. Abschließend wurde 2-Felder-Ball gespielt.

Unser Mix-Team erreichte den 3. Platz. Wir freuen uns auf die nächste Ausgabe und hoffen dann auch ein Team aus dem Männerbereich und unserer Tischtennissparte am Start zu haben.

Vielen Dank den Organisatoren.

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

  • zehnkampf001
  • zehnkampf002
  • zehnkampf003
  • zehnkampf004
  • zehnkampf005
  • zehnkampf006
  • zehnkampf007
  • zehnkampf008
  • zehnkampf009
  • zehnkampf010
  • zehnkampf011
  • zehnkampf012
  • zehnkampf013
  • zehnkampf014
  • zehnkampf015
  • zehnkampf016
  • zehnkampf017

Heute ein paar Eindrücke davon, was sich freitags so auf unserem Sportplatz abspielt. Schaut gern mal vorbei, oder noch besser: Macht mit !!!

  • nachwuchstraining001
  • nachwuchstraining002
  • nachwuchstraining003
  • nachwuchstraining004
  • nachwuchstraining005
  • nachwuchstraining006
  • nachwuchstraining007
  • nachwuchstraining008
  • nachwuchstraining009
  • nachwuchstraining010
  • nachwuchstraining011
  • nachwuchstraining012
  • nachwuchstraining013
  • nachwuchstraining014
  • nachwuchstraining015

„Immer wieder sonntags kommt die Erinnerung...“ Auch an diesem Sonntag fanden sich die tapferen Eltern unserer Bambinis zum letzten Hallenturnier dieser Saison im Kolkwitz-Center ein. Tapfer deswegen, weil die Bambiniturniere irgendwie immer bereits um 9 Uhr beginnen und man sich dementsprechend um 8:15 Uhr am Sportplatz oder der entsprechenden Halle trifft. Chapeau liebe Eltern.

Das Wichtigste voran: Die Verpflegung war wieder Weltklasse. ;o) Geladen hatten dieses Mal die Sportfreunde vom Kolkwitzer SV 1896. Neben uns und den beiden Gastgebermannschaften durften die Bambinis von Fichte Kunersdorf, Wacker Ströbitz und Rot Weiß Merzdorf teilnehmen und um die begehrten Medaillen in Form von Süßigkeiten kämpfen.

Da wir gegen die Kolkwitzer und die Wackeraner aus Ströbitz bislang erst einmal spielen durften, waren wir sehr gespannt, was uns erwarten würde. Im ersten Spiel gegen die erste Mannschaft von Kolkwitz stand unsere Defensive hervorragend und ließ nichts zu. Erst in den Schlusssekunden musste Damian einmal ernsthaft zupacken. Da hieß es Dank der Kaltschnäuzigkeit unseres Torjägers Leonard aber bereits 2:0. In den Turnieren wird sehr deutlich, dass die Kinder in den letzten Wochen viel dazu gelernt haben – Leonard beispielsweise ist vor dem Tor mittlerweile wirklich schwer zu verteidigen.

Im zweiten Spiel trafen wir auf die Bambinis aus Kunersdorf. Durch die Treffer von Leonard (2) und Lukas gewannen wir überraschend souverän mit einem 3:0. Noah ließ niemanden auch nur in die Nähe des Tores und die Wechselspieler Charline, Moritz „groß“, Moritz „klein“ und Ole fügten sich nahtlos ein.

Ein Spiel auf Messers Schneide sollte der dann folgende Kick gegen die Zweitvertretung der Kolkwitzer werden. Den Spielmacher nahm Anton dank Manndeckung aus dem Spiel und die vielen langen Bälle der Kolkwitzer fanden dank unserer vielbeinigen Abwehr keinen Abnehmer. Vorne taten wir uns in diesem Spiel etwas schwer. Als die Kolkwitzer kurz vor Schluss weit aufgerückt waren nutzte Leo seine Schnelligkeit, lief allein auf den Torwart zu uns und netzte den Ball ein. Ein viel umjubelter Sieg. Jubeln können unsere Jungs und Mädels sowieso schon wie die Großen.

Gegen die Wacker-Jungs ging es hoch und runter. Wir spielten etwas vogelwild, hatten Noah ins Tor rotiert und waren vorn nicht so effektiv. Kapitän Anton (2) sowie Leo sorgten in dem Spiel für unsere Tore und den knappen 3:2 Sieg.

Im letzten Spiel gegen Rot Weiß Merzdorf durfte unsere Stammformation erstmals gesammelt auf der Bank Platz nehmen. Lukas, einer unser Jüngsten, gestaltete das Spiel aus dem Mittelfeld überragend. Viel Glück hatten wir bei einem Konter, bei dem 2 Merzdorfer allein auf unseren Keeper zuliefen und sich dann mehr oder weniger gegenseitig an einem vernünftigen Abschluss hinderten. Nach einem punktgenauen Pass von Lukas traf Ole per Direktabnahme zum 1:0. Nachdem der kleinere Moritz beim letzten Turnier erstmals traf, war es also diesmal Ole. Die Freude über sein 1. Turniertor war besonders bei ihm riesengroß. Lukas krönte anschließend sein tolles Turnier mit dem 2:0. Außer der anfänglichen Großchance ließen Charline, Moritz , Noah, Damian und Moritz aber nichts mehr zu.

Ungeschlagen wurden wir Turniersieger und durften uns über viele Süßigkeiten und Spielzeuge freuen. Ein großer Dank an die Organisatoren, Eltern, Trainer und Spieler für ein tolles und faires Turnier. Ab jetzt nutzen wir wieder die frische Luft und den grünen Rasen, um draußen Fußball zu spielen. Wer Lust hat sich uns anzuschließen, findet uns immer feitags ab 16 Uhr und ab April auch zusätzlich immer mittwochs ab 16 Uhr auf dem Sportplatz vom SV Eiche Branitz.

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

  • kolkwitz001
  • kolkwitz002
  • kolkwitz003
  • kolkwitz004
  • kolkwitz005
  • kolkwitz006
  • kolkwitz007
  • kolkwitz008
  • kolkwitz009
  • kolkwitz010
  • kolkwitz011
  • kolkwitz012
  • kolkwitz013
  • kolkwitz014
  • kolkwitz015
  • kolkwitz016