Am Sonntag waren wir zu Gast bei den Sportfreunden von Rot Weiß Merzdorf. Sie waren Ausrichter des 3. Staffelturniers. Der Einladung folgten auch alle anderen Vertreter aus der Staffel Nord. (Rot Weiß Merzdorf I+II, VfB Döbbrick, SV Dissenchen 04, SG Sachsendorf II, SV Eintracht Drehnow und SV Fichte Kunersdorf) Im Modus jeder gegen jeden sollte der Turniersieger ermittelt werden.


Bei frischen Temperaturen ging es am Sonntag Morgen um 9:00 Uhr los. In unserem ersten Spiel trafen wir auf die Zweitvertretung, also die jüngeren Jungs und Mädels von Rot Weiß Merzdorf. Mit einem souveränen 4:0 gelang ein guter Start, wenn auch noch so einige Umstellungsschwierigkeiten von Halle auf Rasen erkennbar waren. Für die Tore sorgten Lukas, Noah, Anton und der Gegner selbst. Im zweiten Spiel folgte ein ungefährdetes 3:0 gegen Eintracht Drehnow. Erfolgreich beim Tore schießen waren diesmal Leo mit seinem ersten Turniertor und zweimal Anton. Für die erneute 0 hinten sorgte Damian.


In Spiel 3 wartete mit Kunersdorf der vermutlich stärkste Konkurrent um den Turniersieg. Aber mit der besten Leistung im gesamten Turnier verteidigten unsere Jungs und Charline sehr stark und waren vor dem Tor sehr effektiv. Ein verdientes 2:0 war das Ergebnis dieser tollen Teamleistung, Leo und Anton erzielten die Tore.
Anschließend ging es gegen die schwer zu schlagenden Nachbarn aus Dissenchen. Die Sportfreunde zeigen regelmäßig bei den Turnieren eine hervorragende Abwehrleistung und ein schnelles Umschaltspiel. Durch die Tore von Leo und Anton und aufmerksame Abwehrarbeit konnten wir uns erneut mit 2:0 durchsetzen.


Gegen die erste Vertretung der Gastgeber von Rot Weiß Merzdorf sollten wir den einzigen Gegentreffer im Turnier bekommen. Mit viel Einsatz und Leidenschaft hatten sie sich den auch verdient. Dank eines Eigentores und dem 4. Turniertreffer von Leo sollten die Punkte dennoch auf unser Konto gehen.
Den deutlichsten Sieg des Tages gab es gegen Döbbrick. Bei dem 6:0 möchten wir 2 Torschützen besonders erwähnen. Der 5 jährige Lukas erzielte einem 3er Pack und unser jüngster Spieler Moritz erzielte sein erstes Turniertor.

Im letzten Spiel des Turniers gegen die Zweitvertretung der SG Sachsendorf stand auch Charline erneut ganz dicht vor ihrem ersten Pflichtspieltreffer. Wir sind überzeugt, es wird nicht mehr lange dauern. Unser Torwart Damian durfte bei diesem Spiel als Feldspieler agieren und Noah vertrat ihn im Tor. Unsere besten Torschützen des Turniers sorgten mit jeweils einem Doppelpack für einen gelungenen Abschluss. Das 4:0 bedeutete nicht nur den Turniersieg, sondern wir konnten neben der besten Abwehr auch den besten Sturm stellen. Ein Tag, an dem alles passte.


Ein großer Dank geht an die tollen Gastgeber und den fairen und sportlichen Umgang aller Spieler und Trainer miteinander.

 

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

 

  • merzdorf001
  • merzdorf002
  • merzdorf003
  • merzdorf004
  • merzdorf005
  • merzdorf006
  • merzdorf007
  • merzdorf008
  • merzdorf009
  • merzdorf010
  • merzdorf011
  • merzdorf012
  • merzdorf013
  • merzdorf014
  • merzdorf015
  • merzdorf016
  • merzdorf017
  • merzdorf018
  • merzdorf019
  • merzdorf020
  • merzdorf021

 

Am Karnevalssonntag waren wir zum Hallenturnier in Sellesen von den Sportfreunden vom TSV 1903 Groß Kölzig eingeladen. Trotz einiger krankheitsbedingter Absagen wollten wir die Tränen vom letzten Turnier vergessen machen. Diesmal trafen wir auf den SV Dissenchen 04, SV Lausitz Forst, die SG Sachsendorf, SpVgg Lohsa/Weisskollm und den Gastgeber aus Groß Kölzig.

Unsere Jungs starteten gegen den Gastgeber und Leonard sorgte mit einem Doppelpack für die ersten 3 Punkte. Zu ihren ersten Einsätzen im Spielbetrieb kamen bei dem Turnier auch Lenny und Vincent (gerade 4,5 Jahre alt).

Im zweiten Spiel ging es gegen Dissenchen. Lukas sicherte den Punkt mit seinem ersten Turniertor. Der Siegtreffer blieb uns trotz guter Chancen verwehrt.

Gegen die Sportfreunde von der SpVgg Lohsa/Weisskollm, welche wir im Sommer bereits auf unserem Sportplatz zu Gast hatten, gelang es uns einen Rückstand in einen Sieg umzuwandeln. Wiederholt trafen Leonard und Lukas zum viel umjubelten Sieg.

Gegen die starken Forster machten wir unser vielleicht bestes Spiel im Turnier. Anton zeigte sich dafür verantwortlich deren Spielmacher aus dem Spiel zu nehmen. Damian hielt seinen Kasten wiederholt sauber und vorne hatten wir einige sehr gute Möglichkeiten sogar den Siegtreffer zu erzielen. Es war ein 0:0 der attraktiven Sorte.

Unser letztes Spiel ging gegen den späteren Turniersieger aus Sachsendorf. Der besseren Spielanlage und den besseren Individualisten setzten wir viel Einsatz und Leidenschaft entgegen. Lange Zeit konnten wir so das 0:0 halten. Der unhaltbare Schuss zum 1:0 brachte dann die Entscheidung. Die anschließend entstehenden Räume nutzten die Sachsendorfer clever und siegten ungefährdet mit 3:0. Hierbei möchten wir nochmal hervorheben, dass der Spaß und die Gesundheit der Kinder immer im Vordergrund stehen sollten. Die Kinder und Trainer beherzigen das sehr vorbildlich, hoffentlich zukünftig auch die Eltern aller teilnehmenden Mannschaften.

Nach einem kräfteraubenden Turnier durften wir uns über einen hervorragenden 3. Platz freuen - hinter den punktgleichen Forstern und dem souveränen Turniersieger aus Sachsendorf. Ein Dank geht auch wieder an die tollen Gastgeber und die hervorragende Verpflegung durch die Eltern. ;o)

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

  • koelzig001
  • koelzig002
  • koelzig003
  • koelzig004
  • koelzig005
  • koelzig006
  • koelzig007
  • koelzig008
  • koelzig009
  • koelzig010
  • koelzig011
  • koelzig012

Zum heutigen Turnier luden uns unsere Sportfreunde der SG Sachsendorf ein. Die für uns neuen Gegner bei diesem Hallenturnier waren die Bambinis vom Kolkwitzer SV und FSV Brieske/Senftenberg. Die vier teilnehmenden Mannschaften spielten den Turniersieger im Modus Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückrunde aus.

Durch kurzfristige krankheitsbedingte Absagen traten wir heute mit einem dezimierten Kader von nur 7 Spielern an. Danke an unseren 3 Jüngsten aus dem 2011er Jahrgang für ihre tolle Leistung am heutigen Turniertag. Das erste Spiel begannen wir sehr konzentriert und lagen gegen die Sachsendorfer recht früh durch ein tolles Tor von Leonard mit 1:0 in Front. Den späten Ausgleichstreffer zum 1:1 konnten wir leider nicht verhindern.

Im zweiten Spiel wurden wir in den ersten Minuten förmlich überrannt. Durch viele Unachtsamkeiten in der Rückwärtsbewegung lagen wir nach nicht einmal 3 Minuten 3:0 zurück. Das war auch der Endstand gegen die Bambinis des Kolkwitzer SV. Im dritten Spiel gegen Brieske/Senftenberg erzielte Lukas kurz vor Ende das viel umjubelte 1:1.

Die Rückrunde begann wieder mit Duell gegen Sachsendorf. Und auch diesmal schlugen wir uns tapfer und erkämpften gegen den späteren Turniersieger ein 0:0. Die Revanche gegen Kolkwitz gelang leider nicht, aber eine knappe 0:1 Niederlage brachte dem Gegner doch mehr Gegenwehr als dieser erwartet hatte.

Zum Ende des Turniers war bei unseren Jungs die Luft raus. Beim 0:2 im letzten Spiel waren nicht nur die Kräfte verbraucht, sondern es kam die große Enttäuschung über das Abschneiden beim Turnier hinzu. Dabei gab es keinerlei Grund für Tränen - in einem sehr stark besetzten Turnier schlugen sich unsere Jungs durchaus beachtlich.

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

  • IMG-20170218-WA0007-2
  • IMG-20170218-WA0016-2
  • turnierplan

Zu unserem zweitem Hallenturnier in diesem Winter waren wir erneut in Forst eingeladen. Diesmal hieß der Gastgeber allerdings FSV Schwarz-Weiß Keune. Eingeladen waren neben uns die Mannschaften vom TSV 1903 Groß Kölzig, der SG Sielow, Wacker Komptendorf, Sachsendorf II und dem SV Blau Weiß Spremberg. Somit trafen wir auf einige Teams, mit denen wir uns bislang nicht messen durften.

Mit einem überzeugenden 5:0 gegen die Sachsendorfer starteten wir erflgreich ins Turnier. Leonard, heute meist in vorderster Front, erzielte gleich 3 Treffer. Zudem trafen Anton und Lukas. Im zweiten Spiel trafen wir auf die Komptendorfer Sportfreunde. Mit einem knappen 1:0 Erfolg gewannen wir auch unser 2. Spiel durch ein Tor unseres jüngsten Spieler Lukas.

Im dritten Spiel des Tages erwartete uns die SG Sielow, welche selbst mit zwei Siegen stark ins Turnier gestartet waren. In unserem wohl besten Turnierspiel ließen wir nichts zu und spielten wieder zu null. Vorne versenkten Lukas und Leonard insgesamt 4 mal den Ball im Netz.Gegen Groß Kölzig gab es das zweite 1:0 im Turnier. Diesmal zeigte sich Anton für den goldenen Treffer verantwortlich.

Gegen die sehr junge, aber nie aufgebende Truppe der Gastgeber von Schwarz-Weiß Keune gelang Leonard der dritte Dreierpack im Turnier. Somit war er auch ein aussichtsreicher Kandidat für den Titel des Torschützenkönigs. Da es wieder ein Spiel zu 0 war, ging es im letzten Spiel gegen Spremberg nicht nur um den Turniersieg, sondern auch um die weiße Weste. Ein Turnier ohne Gegentreffer gelang uns bislang noch nie. Und genau so sollte es dann kommen. Durch das 0:0 holten wir unseren ersten Hallentitel und das mit dem besten Sturm, der besten Abwehr und dem besten Torschützen. Wirklich ein toller Mannschaftserfolg.

Im Tor war Damian ein sicherer Rückhalt. Dank einer extrem starken Abwehr um Moritz, Ole und Noah bekam er zudem auch nur selten die Gelegenheit sich auszuzeichnen. Leonard holte mit 9 Treffern die Torschützenkanone. Charline durfte sich diesmal vermehrt im Sturm beweisen und tat dies mit Bravour. Lukas und Anton sorgten im Mittelfeld für Unterstützung bei der Abwehrarbeit und bedienten insbesondere Leonard mit diversen Torvorlagen.

Ein großer Dank geht auch diesmal an die Gastgeber und die beiden Schiedsrichter. In der tollen Mehrzweckhalle wurde diesmal auf Handballtore gespielt und die Verpflegung war Dank der Gastgeber sowie der Eltern unserer Bambinis überragend.

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

Zum YouTube-Video

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23

Wer reitet so früh durch Schnee und Wind, es sind die Branitzer und ihre Kind(er). Zu unserem ersten Hallenturnier überhaupt waren wir in Forst eingeladen. Der Gastgeber SV Lausitz Forst veranstaltete das Turnier mit den Mannschaften vom TSV 1903 Groß Kölzig, SV Döbern, SV Dissenchen 04, VfB Weißwasser 1909 und SV Wacker 09 Ströbitz.

Nach dem 8:0 Auftaktsieg der Forster gegen Groß Kölzig wussten wir, dass das heute eine harte Nuss wird. Auch wir spielten als erstes gegen die Sportfreunde von Groß Kölzig und konnten durch ein knappes, aber verdientes 1:0 die ersten 3 Punkte verbuchen. Lukas machte den viel umjubelten Treffer. Anton hütete das Tor, doch die Position des Torwarts wurde im Verlauf des Turniers mehrfach verändert.

In den zwei darauffolgenden Spielen gegen Weißwasser und Döbern verteidigte Ilena unser Tor. Zweimal zu null – Respekt. Die vier Tore gegen Weißwasser erzielten Leonard und Anton, jeweils zweifach. Das entscheidende 1:0 gegen Döbern machte wiederum Leonard, welcher heute zumeist als Stürmer agierte.

Gegen den klaren Turnierfavoriten vom SV Lausitz Forst setzte es anschließend eine denkbar knappe 1:0 Niederlage. Nachdem wir lange gut mitspielten, uns eigene Chancen erarbeiteten und Noah einige tolle Paraden im Tor zeigte, fiel der entscheidende Treffer durch einen tollen Sonntagsschuss ins lange Eck.

Im nächsten Spiel ging es gegen die Ströbitzer. Ein sehenswertes Spiel, dem lediglich die Tore fehlten. Somit gab es ein gerechtes 0:0 und die Chance mit einem Sieg im letzten Spiel, das Turnier als toller Zweiter zu beenden. In diesem Spiel trafen wir auf unsere Orts-Nachbarn aus Dissenchen. Leonard und Lukas entschieden dieses Spiel mit ihren Treffern für uns. Mit einem ungefährdeten 3:1 sicherten wir uns den zweiten Platz und die Freude kannte keine Grenzen. Fast hätten Charline und Ole mit ihren ersten Pflichtspieltreffern den Tag perfekt gemacht. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Im Tor machten heute Anton, Ilena und besonders Noah eine sehr gute Figur. In der Abwehr machten Moritz und Ole einen tollen Job. Nur 2 Gegentreffer im gesamten Turnier belegen das deutlich. Leonard wurde mit 5 Treffern bester Torschütze unserer Mannschaft. Unsere Mädels Charline und Ilena spielten zusammen mit Lukas und Anton ein tolles Turnier auf den Mittelfeldpositionen.

Ein großer Dank geht an die Gastgeber. Eine tolle Halle, eine super Organisation und jederzeit freundliche und faire Spieler, sowie Trainer machten den Tag zu einem schönen Erlebnis für unsere Kinder.

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

  • forst04_01
  • forst04_02
  • forst04_03
  • forst04_04
  • forst04_05
  • forst04_06
  • forst04_07
  • forst04_08
  • forst04_09
  • forst04_10a
  • forst04_11a
  • forst04_12a

Hier werden in Kürze unsere Sponsoren der Bambinis vorgestellt...

Nach dem 1. Turniersieg Anfang Oktober, wollten wir im zweiten Turnier unseren Erfolg gern wiederholen. Ausrichter dieses Turniers waren diesmal die Sportfreunde aus Kunersdorf. Neben den Mannschaften aus Drehnow, Döbbrick, Merzdorf, Kunersdorf und der „Zweiten“von Sachsendorf ergänzte das Turnier noch das Team aus Dissenchen.

Die Losfee sorgte dafür, dass wir im ersten Spiel einen vermeintlich schweren Gegner bekamen. Die Kunersdorfer belegten beim letzten Turnier Platz 2. Mit einem 3:1 konnten wir das Spiel für uns entscheiden und erst im Anschluss zeigten die Kunersdorfer ihre vollständigen Qualitäten und gewannen alle anderen ihrer Spiele.

Das Ergebnis des ersten Spiels wiederholten wir anschließend gegen die Kicker von Eintracht Drehnow. Im Anschluss feierten wir mit dem 6:0 gegen Döbbrick den höchstens Sieg des Tages. Im Spiel gegen unsere Sportfreunde aus Merzdorf war deren tolle Entwicklung der letzten Monate zu sehen. Das 2:0 klingt letztendlich souverän, war aber ein schweres Stück Arbeit. Das Spiel gegen die Zweitvertretung aus Sachsendorf endete ebenfalls mit einem 2:0.

Somit waren wir wieder in der glücklichen Situation im letzten Spiel um den Turniersieg zu spielen. Ein Punkt war dazu nötig, nur spielt man bekanntlich ja nicht auf Unentschieden – wir wollten natürlich gewinnen. Gegen tief stehende Dissenchener fiel es unseren Jungs und Mädels deutlich schwerer, ins Spiel zu finden. Auch das sonst schon sehr gut anzusehende Zusammenspiel wollte in dem Spiel nicht wirklich gelingen. Wir erspielten ein mühsames 1:1. Die Freude beim Abpfiff war dafür umso größer.

Als Erstplatzierter vor Kunersdorf und Merzdorf beenden wir die Hinrunde. Die Tore verteilten sich dieses mal auf fünf Spieler. Tagesbester in dieser Wertung war diesmal Leon mit 6 Treffern. Zudem verewigten sich in der Torschützenliste Leonard, Anton, Noah und Lukas, das Tor hütete Damian. Ilena, Charline und Moritz rundeten den erfolgreichen Kader ab. Ein toller Tag mit viel Spaß, fairen Fussballballspielen und glücklichen Kindern. Wir freuen uns schon jetzt auf ein tolles Fussballjahr 2017.

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

  • kunersdorf02
  • kunersdorf03
  • kunersdorf04
  • kunersdorf05
  • kunersdorf05a

Die Fußballsaison 2016/2017 startete für die Bambinis. In unserer Staffel treffen wir in vier Turnieren auf die Mannschaften aus Drehnow, Döbbrick, Merzdorf, Kunersdorf, Dissenchen und der „Zweiten“von Sachsendorf. In einem großen Abschlussturnier zum Saisonende messen wir uns dann zusätzlich mit den Teams aus den beiden weiteren Staffeln.

Zum ersten Turnier fehlten leider die Sportfreunde aus Dissenchen. Die restlichen Mannschaften waren alle pünktlich am Start und wir wollten uns heute den Traum vom ersten Turniersieg erfüllen.

Bereits nach der ersten Runde war absehbar, dass unser härtester Widersacher an diesem Tag aus Kunersdorf kommt. Die jungen Kunersdorfer gewannen ihr erstes Spiel souverän mit 4:0 gegen Drehnow. Unsere gute Form münzten wir in unserem Auftaktspiel in ein starkes 9:0 um. Diesem Sieg folgten ein 8:0 gegen Merzdorf, ein 3:0 gegen Drehnow sowie ein 4:0 gegen Sachsendorf.

Da auch die Jungs aus Kunersdorf bis hierhin ungeschlagen durchs Turnier zogen, sollte es im letzten Spiel zum direkten Duell Fichte gegen Eiche kommen. ;o) Ein Unentschieden hätte uns aufgrund des überragenden Torverhältnisses gereicht. Die Jungs ließen aber nichts anbrennen und siegten auch in diesem Spiel mit 2:0.

Bei fünf Siegen in den fün Spielen, 26 geschossenen Toren und null Gegentoren kann man von einem verdienten Turniersieg sprechen. Wahnsinn Jungs - da ist das Ding!

Die Tore verteilten sich auf vier Spieler. Unter den sieben Treffern von Leon waren die beiden besonders wichtigen Tore gegen Fichte Kunersdorf. Leonard, der für seine Tore als Abwehrspieler immer den längsten Anlaufweg hat, steuerte fünf Treffer bei. Unser Youngster Lukas kam bei seinem 2. Turnier auf tolle drei Treffer. Anton sicherte sich dieses Mal die virtuelle Torjägerkanone mit 11 Turniertreffern. Für die Null hinten sorgten zudem Ilena, Moritz und Maximus.

„Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

  • ligaturnier01
  • ligaturnier02
  • ligaturnier03
  • ligaturnier06
  • ligaturnier07
  • ligaturnier08
  • ligaturnier09
  • ligaturnier10
  • ligaturnier10a

Neugründung des Nachwuchsfußballs (01.01.2016)

 

Neues Jahr – neue Vorsätze: Mit dem Start ins neue Jahr wollten wir das Abenteuer Bambini-Fussball beim SV Eiche Branitz beginnen. Unseren Aushängen an verschiedenen Stellen in Branitz und der Mundpropaganda folgten beim ersten Freitag Training bereits 15 Kinder, von denen aktuell immer noch 14 bei uns aktiv sind. Zu unserer großen Freude folgten in wenigen sich anschließenden Wochen viele Kinder, aktuell trainieren 50 Kinder im Alter von 3,5 – 13 Jahren im Kinderfußballbereich.

Das Winter-Training findet in der Sporthalle auf dem Gelände des FC Energie Cottbus statt. Auf den heiligen Rasen in Branitz wagen wir uns immer bei besserem Wetter.

Gestartet sind wir mit dem Trainerteam Matthias Schirmer, Marcel Martini und Christian Lelanz.

Mittlerweile sind viele Turniere und Punktspiele absolviert und wurden immer erfolgreicher beendet. Das Training wird mittlerweile von den vielen weiteren Trainern Rene Noack, Gerd Schier, Thomas Rose-Wesel, Roland Neukirchner, Oli Towara, Torsten Leßke und seit Kurzem auch von Beate Leßke und Doreen Kolberg durchgeführt. Diese Konstanz ist ein wichtiger Faktor für die Kinder und die gute Zusammenarbeit mit Eltern und Verein.

Bis heute eine gute Entscheidung, die Zulaufzahlen sind ungebremst, die Entwicklung der Kinder ist beeindruckend und der Spaß spielt bei allem die größte Rolle.

Und deswegen heisst es von Anfang an: „Eiche Branitz, sonst geht gar nichts.“

  • bambinis01_1280x720
  • bambinis02_1280x720
  • bambinis03_1280x720
  • bambinis04_1280x720
  • gruendung_bambinis_1280x720