Nach dem Sieg zum Auftakt der Hallensaison in Drebkau und dem gebrauchten Tag beim zweiten Turnier in Senftenberg, waren wir gewillt in Forst wieder unser wahres Gesicht zu zeigen. Wir trafen dort auf 7 weitere Teams, welche in 2 Gruppen die Halbfinalisten ermittelten. In der Vorrunde trafen wir zunächst auf den VfB Weißwasser, welchen wir durch die Tore von Leo, Anton W. und einem Doppelpack von Tom (eigentlich unser Keeper) mit 4:0 schlagen konnten. Der gute Turnierstart tat uns sichtlich gut und so folgte im zweiten Spiel gegen den SV Blau-Weiß Spremberg ein souveränes 4:1. Die Tore erzielten 3x Leo und Anton W. Im letzten Vorrundenspiel ging es Dank der restlichen Gruppenspiele nur noch um die goldene Ananas. Besonders war das Spiel für uns trotzdem, denn es war der zweite internationale Vergleich mit den Sportfreunden von MLKS Budowlani Lubsko. Beim 1:1 traf erneut Leo für unsere Farben.

 

Im Halbfinale trafen wir auf den FC Eisenhüttenstadt. Mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg machten wir den Finaleinzug perfekt. Leo und der doppelte Anton erzielten die Tore. Laura und Niklas sorgten dafür das Anton im Tor wenig zu tun hatte und Lukas initiierte nahezu jeden Angriff während des gesamten Turniers. Carlo und Tom kämpften auf verschiedenen Positionen um jeden Ball.

 

Im Finale trafen wir erneut auf Weißwasser, welches immer besser ins Turnier fand. Trotz langsam nachlassender Kräfte hatten wir das letzte Spiel größtenteils im Griff und gingen durch Leo in Führung. Dann kam doch noch Antons Zeit im Tor und er rettete das Ergebnis zweimal in höchster Not. 30 Sekunden vor Spielende entschied Laura mit dem wahrscheinlich schönsten Turniertreffer das Spiel und die Freude kannte keine Grenzen.

 

Platzierung: 1. SV Eiche Branitz, 2. VfB Weißwasser, 3. SpG Groß Kölzig/Gahry/Komptendorf, 4. FC Eisenhüttenstadt, 5. Schwarz-Weiß Keune, 6. SV Blau-Weiß Spremberg, 7. MLKS Budowlani Lubsko, 8. SV Lausitz Forst

 

Für Eiche spielten: Anton S., Lukas, Tom, Laura, Leonard, Anton W., Niklas, Carlo

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG_2728
  • k-IMG_2734
  • k-IMG_2746
  • k-IMG_2766
  • k-IMG_2769
  • k-IMG_2787
  • k-IMG_2789
  • k-IMG_2791
  • k-IMG_2793
  • k-IMG_2798
  • k-IMG_2800
  • k-IMG_2803
  • k-IMG_2829
  • k-IMG_2834
  • k-IMG_2853
  • k-IMG_2882
  • k-IMG_2883
  • k-IMG_2884
  • k-IMG_2901
  • k-IMG_2907

 

Unsere Bambinis belegten am Sonntag beim sehr gut besetzten Vital - Der Gesundheitsclub - Wintercup 2020 in der Senftenberger Niederlausitzhalle den 6.Platz. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit vier Teams über jeweils 10 Minuten. Der Kunstrasen mit Bande war für unsere Spieler eine neue Erfahrung und verlangte über die gesamte Distanz konditionell alles ab.

 

Bereits in der Vorrunde trafen wir in unserer Gruppe auf den späteren Turniersieger Senftenberger FC (2:5) und den Zweitplazierten "Soccer for Kids", der führenden Fussballschule aus Dresden (2:4). Nach Siegen gegen die Seenlandkicker (3:0) und den FC Lauchhammer (2:1) unterlagen wir im kleinen Finale der SG Weixdorf mit 1:3.

 

Der SV Lausitz Forst war mit einem Spieler weniger angereist. Trotz aller sportlichen Rivalität sind beide Vereine freundschaftlich verbunden. Ohne zu zögern stellten wir einen Spieler ab. Jannis stand für beide Teams auf dem Feld und wurde am Ende des Turniers als bester Torhüter ausgezeichnet.

 

Mit der Siegerehrung ging ein spielerisch gutklassiges und spannendes Turnier zu Ende.
Recht herzlichen Dank an die Organisatoren des FSV Brieske Senftenberg für die Einladung zum Turnier.

 

Eiche Branitz - Senftenberger FC 2:5
Tore: 1:2/2:3 Nils

 

Eiche Branitz - Seenlandkicker 3:0
Tore: 1:0/2:0 Nils, 3:0 Jannis

 

Eiche Branitz - Soccer for Kids Dresden 2:4
Tore: 1:2 Jannis, 2:4 Nils

 

Eiche Branitz - FC Lauchhammer 2:1
Tore: 1:0 Nils, 2:0 Jannis

 

Eiche Branitz - SG Weixdorf 1:3
Tor: 1:0 Jonas

 

Für unseren SV Eiche spielten: Max, Julie, Nancy, Milan, Jonas, Nils und Jannis.

 

Am Sonntag sind wir ab 9:00 Uhr beim 5. Budenzauber des Spremberger SV 1862 in Haidemühl/Sellessen zu Gast.

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • 81950343_2701308389947072_4504621120917340160_o
  • 82019759_2701308049947106_5433051037218897920_o
  • 82064005_2701308576613720_2848151890976309248_o
  • 82092026_2701308693280375_3336205470250565632_o
  • 82110227_2701308466613731_3396527250835767296_o
  • 82159150_2701308093280435_6795202045449076736_o
  • 82162525_2701308373280407_1862910384961224704_o
  • 82200244_2701308206613757_8732815810201911296_o
  • 82522727_2701308276613750_6043012865143603200_o
  • 82582106_2701308543280390_2238189650734743552_o
  • 83107092_2701308236613754_8652030563445637120_o
  • 83268099_2701308106613767_6905818262437625856_o

 

Das zweite Turnier der noch jungen Hallensaison wurde von unseren E-Junioren mit Spannung erwartet. Das Turnier beim Spremberger SV war hochkarätig besetzt. Nach dem Turniersieg in der Vorwoche konnte man befreit aufspielen. Durch das vom Veranstalter gewählte 4:1 ergaben sich in der großen Halle viele Spielräume.

 

Gleich im ersten Spiel gegen Wacker 09 ließen wir uns zu weit hinten reindrängen und so gingen die Punkte verdient mit 3:0 an den Gegner. Beim zweiten Spiel gegen die SG Sielow, welches 0:1 verloren ging, war die Zuordnung und die Offensivleistung schon etwas besser. Dennoch reichte es noch nicht zu einem eigenen Treffer. Beim nächsten Spiel gegen VfB Weißwasser 1909 gelang durch eine mutigere und offensivere Ausrichtung der erste Sieg mit 3:1. So gelang es zweimal Leo und einmal Anton W. den Torwart zu überwinden. Gegen den BFC Dynamo gab es leider nichts zu holen. Im Spiel um Platz 7 gegen den SV Blau-Weiß 07 Spremberg begannen wir recht druckvoll und Noah belohnte den Einsatz mit seinem ersten Turniertor. Der Gegner nutzte in den darauffolgenden Minuten seine Chancen allerdings besser und gewann das Spiel noch mit 2:1. Nachdem die Kinder Anfangs etwas enttäuscht über ihr Abschneiden waren, gelang es durch aufbauende Worte der Trainer und Eltern sowie einer Vielzahl an Weihnachtsmännern wieder ein Lächeln in die Gesichter der Kinder zu zaubern.

 

Für Eiche spielten: Niclas, Willow, Anton W. Laura, Moritz, Tom, Luca, Noah

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-20200111_085711
  • k-20200111_101727
  • k-20200111_102259
  • k-20200111_103957
  • k-20200111_104107
  • k-20200111_112641
  • k-20200111_112647
  • k-20200111_120347
  • k-20200111_1348110

 

Am gestrigen Samstag starteten auch unsere E-Junioren in die Hallensaison. Und wie. Beim souveränen Sieg wurden alle Spiele gewonnen und nur im letzten, für den Turnierausgang nicht mehr relevanten Spiel, ein Gegentor kassiert.

 

Wir trafen in der Sporthalle in Welzow auf die Cottbuser Krebse, Borussia Welzow, den FSV Spremberg und den Gastgeber der JSG Drebkau/Kausche/Leuthen. Im Modus jeder gegen jeden sollte der Turniersieger ermittelt werden. Im ersten Spiel setzten wir gleich ein Achtungszeichen und fegten die Borussia aus Welzow aus ihrer eigenen Halle. Am Ende stand ein 7:0 auf der Anzeigetafel. Anton W., Leo und Lukas erzielten die Tore für uns.

 

Im zweiten Spiel ging es gegen die Cottbuser Krebse. Für viele das vorweggenommene Finale um den Turniersieg. Beim 3:0 Sieg genehmigten wir den Gegner allerdings 6 Minuten lang keinen einzigen Torschuss und hatten den Sieg bereits eingetütet, ehe wir hinten raus etwas nachlässig in der Deckungsarbeit wurden und konnten uns letztendlich bei Anton im Tor bedanken, dass dieses Spiel zu null ausging. Anton W. und Lukas trafen für unsere Farben.

 

Mit dem 2:0 Sieg gegen die Gastgeber stand dann bereits der Turniersieg fest. Leo und Anton W. stellten diesen mit ihren Treffern her. Im abschließenden Spiel gegen den FSV Spremberg bekamen wir dann doch den ersten Gegentreffer im Turnier. Doch auch diesen Rückstand drehten wir durch Lukas und Leo in einen Sieg. Noah, Moritz und Carlo gewannen übers gesamte Turnier viele Zweikämpfe und bereiteten Anton im Tor somit einen recht arbeitsarmen Tag.

 

Platzierung: 1. SV Eiche Branitz, 2. Cottbuser Krebse, 3. JSG Drebkau/Kausche/Leuthen, 4. Borussia Welzow, 5. FSV Spremberg

 

Für Eiche spielten: Anton, Lukas, Ole, Moritz, Noah, Leonard, Anton, Carlo

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-IMG-20200104-WA0007
  • k-IMG_2455
  • k-IMG_2457
  • k-IMG_2468
  • k-IMG_2471
  • k-IMG_2472
  • k-IMG_2476
  • k-IMG_2482
  • k-IMG_2485
  • k-IMG_2488
  • k-IMG_2502
  • k-IMG_2521
  • k-IMG_2523
  • k-IMG_2531
  • k-IMG_2533
  • k-IMG_2544
  • k-IMG_2547
  • k-IMG_2553
  • k-IMG_2559
  • k-IMG_2566

 

Am heutigen Sonntag hatten unseren F1 Junioren die Ehre am Turnier des FC Energie Cottbus in der Lausitzarena teilnehmen zu dürfen. Allein in dieser tollen Halle und einem Spielfeld mit Bande zu spielen war eine aufregende Erfahrung für unsere Kids. Das am Ende zudem ein sensationeller 3. Platz raussprang war bei Teilnehmerfeld umso überraschender.

 

In der Vorrunde trafen wir auf die Teams der SG Sielow, SG Groß Gaglow und dem Gastgeber. Nach überzeugenden Siegen gegen Sielow (3:0) und Groß Gaglow (3:1) waren wir bereits vor dem abschließenden Gruppenspiel für das Halbfinale qualifiziert und somit mindestens Vierter. Gegen Energie fehlte uns komplett der Zugriff und so gab es gegen den späteren Turniersieger eine unnötig hohe, aber verdiente 1:7 Niederlage.

 

In der anderen Gruppe setzten sich die SpG Eintracht Peitz/Preilack und der Spremberger SV durch. Im Halbfinale gegen unsere Sportfreunde aus Peitz kamen wir durch mehrere individuelle Fehler schnell mit 0:3 ins Hintertreffen und verloren am Ende 1:5. Das wir es deutlich besser können zeigten wir dann im Spiel um Platz 3. Der Spremberger SV, welcher zuvor erst im Neunmeterschießen am FC Energie scheiterte, kam mit einem 6:0 unter die Räder. Unsere Jungs spielten sich in einen regelrechten Rausch und erkämpften somit den Podiumsplatz.

 

Ein toller Start in die Hallensaison für unsere F-Junioren.

 

Für Eiche spielten: Ben, Theodor, Lukas, Nick, Damian, Pepe, Vincent, Emil

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • img_7501
  • img_7502
  • img_7503
  • img_7504
  • img_7506
  • img_7522
  • img_7526
  • img_7531
  • img_7533
  • img_7536
  • img_7539

 

Sehr gern nahmen wir am 14.12.2019 die Einladung zum Bambini-Adventsturnier im sächsischen Trebendorf an. In einer schmucken Mehrzweckhalle erwarteten uns neben dem Gastgeber die Teams des Forster SV Schwarz-Weiß Keune, SV Rot-Weiß Bad Muskau, SV Lausitz Forst und dem SC Spremberg 1896. Der Turniersieger wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" über jeweils 10 Minuten ermittelt.

 

SV Eiche Branitz - SC Spremberg 5:0
1:0/2:0/3:0 Nils, 4:0 Sebastian, 5:0 Elias

 

Wir starteten gegen den SC Spremberg ins Turnier. Dank eines Blitz-Hattricks von Nils war die Partie bereits nach wenigen Minuten entschieden. Sebastian und Elias stellten den Endstand zum 5:0 her.

 

SV Eiche Branitz - Schwarz-Weiß Keune 2:0
1:0 Max, 2:0 Sebastian

 

Im zweiten Spiel erwartete uns das Team von Schwarz-Weiß Keune. Diese hatten ihr erstes Spiel gegen den Stadtrivalen SV Lausitz Forst nur knapp mit 0:1 verloren. Wir begannen konzentriert und erarbeiteten uns erste Torchancen. Max war es, der mit seinem ersten Tor für Eiche die 1:0 Führung erzielte. Jonas und Nancy ließen defensiv nichts zu. Einen vom Keuner Torhüter abgewehrten Schuss staubte Sebastian zum 2:0 ab.

 

SV Eiche Branitz - SV Lausitz Forst

1:2Tor: 1:2 Elias

 

Die Partie gegen unseren Dauerrivalen aus der Rosenstadt sollte im Hinblick auf den Turniersieg vorentscheidenden Charakter haben. Der SV Lausitz begann sehr druckvoll. Torhüter Jannis verhinderte mit zwei starken Paraden einen frühen Rückstand. Gegen eine verunglückte Kopfballabwehr ins rechte obere Eck war aber auch er dann machtlos. Forst erhöhte mit einer tollen Einzelleistung durch Nio per Heber auf 2:0. Die letzten Minuten gehörten dann nur noch Eiche. Unsere Bambinis zeigten Moral und verkürzten noch einmal durch Elias. Am Ende fehlte an diesem Nachmittag das nötige Quentchen Glück und der SV Lausitz Forst gewann verdient mit 2:1.

 

SV Eiche Branitz - SV Rot-Weiß Bad Muskau 2:2
Tore: 1:1/2:2 Nils

 

Der Umgang mit Niederlagen ist für unsere Kids eine ganz wichtige Erfahrung. Noch entscheidender ist jedoch, wie sie danach wieder zurückkommen. Dies sollte das Spiel gegen Bad Muskau beantworten. Durch Unkonzentriertheiten in der Abwehr gerieten wir erneut früh mit 0:1/1:2 in Rückstand. Nils sorgte für den zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich. Bad Muskau verlangte uns alles ab. Mit großem Kampfgeist sicherte sich unser Team kurz vor dem Schlusspfiff, erneut durch einen Treffer von Nils, das verdiente 2:2 Unentschieden.

 

SV Eiche Branitz - SV Fortuna Trebendorf 2:0
Tore: 1:0/2:0 Nils

 

Im letzten Spiel ging es gegen den Gastgeber aus Trebendorf. Dieser wurde lautstark von den Rängen angefeuert. Wir stellten taktisch um. Sebastian wechselte ins Tor, Jannis verstärkte die Offensive. Die Partie blieb lange offen. Am Ende war es erneut Nils, der mit seinen Treffern (6 und 7) unserem Team einen sehr guten 2. Platz hinter dem SV Lausitz Forst sicherte.

 

Bei der anschließenden Siegerehrung freuten sich alle Kinder über ihre Medaillen und eine kleine vorweihnachtliche Überraschung. Ein großes Dankeschön für die Organisation des Turniers an Kathleen Petzold und ihre Mitstreiter von Fortuna Trebendorf. Wir freuen uns auf ein sportliches Wiedersehen in 2020.

 

Für unseren SV Eiche spielten: Jannis, Jonas, Nancy, Elias, Milan, Sebastian, Nils und Max.

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • 1
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

 

weihnachten eiche

Auf diesen Tag hatten sich unsere Minis & Bambinis besonders gefreut. Der Weihnachtsmann zu Besuch auf dem Eiche-Sportplatz. Im weihnachtlich geschmückten Saal unserer Sportgaststätte erwarteten 86 Kinder, Eltern und Großeltern gespannt die Ankunft von Knecht Ruprecht.

 

Vor der Bescherung gab Jugendleiter Matthias einen kurzen Überblick über die Entwicklung des Branitzer Nachwuchsfußballs. Innerhalb von vier Jahren stieg die Anzahl der Spieler kontinuierlich auf 95 Kinder an. Inzwischen spielen diese in sechs Teams. Dies verlangt allen Verantwortlichen großes Engagement und organisatorisches Geschick ab. Matthias bedankte sich, stellvertretend für alle Trainer, bei unserer Mini-Trainerin Caro und den Bambini-Trainern Jens und René.

 

René und Jens blicken stolz auf die letzten Monate zurück. Ihre 16 Bambinis sind mit Freude und großem Ehrgeiz am Ball. Dies widerspiegelt sich an einer durchschnittlichen Trainingsbeteiligung von 90 Prozent sowie mehreren Turniererfolgen während des bisherigen Saisonverlaufs. Wichtigste Faktoren sind der Zusammenhalt unter den Kindern sowie die Unterstützung durch unsere Eltern. Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Presseabteilung, inklusive Schriftführerin, den Wäschedienst und Shuttle-Service bei Auswärtsspielen sowie an alle anderen fleißigen Helfer.

 

Mit „Schneeglöckchen, Weißröckchen“ und „In der Weihnachtsbäckerei“ stimmten sich die Kinder auf die Bescherung ein. Dann war es soweit. Unter den größeren Bambinis waren Diskussionen aufgekommen, ob es den Weihnachtsmann in Wirklichkeit überhaupt gibt. Als dieser dann mit seiner Rute in der Hand den Saal betrat, kehrte schlagartig Ruhe ein. Nachdem jedes Kind sein Geschenk erhalten hatte, ging es gemeinsam ans Auspacken. Und die Freude war groß. Die Minis präsentierten stolz ihre neuen Eiche-Shirts, während sich die Bambinis über Loop-Schals mit dem Vereins-Logo freuen durften. Zudem erhielt jedes Kind eine Weihnachtstüte. Mit den besten Wünschen auf ein besinnliches Weihnachtsfest für alle Familien endete ein schöner Nachmittag.

 

Ein ganz großes Dankeschön geht an dieser Stelle an unser Organisationsteam und an die Weihnachtswichtel um Frau Schumacher vom REWE-Markt.

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17

 

Das Spiel begann gut und beide Mannschaften kämpften hart um den Ball. Im Laufe der ersten Halbzeit zeigte sich jedoch allmählich, dass Vincent, Fynn, Laurin und Pepe sehr entschlossen und gut zusammenarbeiten. Nach 10 Spielminuten gelang uns der Durchbruch mit einem sauberen Torschuss von Pascal. Dieses Tor gab uns mehr Selbstvertrauen und wir hatten Pech, vor der Pause nicht noch ein oder zwei Tore mehr zu erzielen. Andererseits waren einige exzellente Paraden unseres Torhüters Leopold nötig um das 1:0 in die Pause zu bringen.

 

Groß Gaglow begann die zweite Halbzeit mit neuer Energie und Kampfgeist. Es dauerte jedoch nicht lange bis Pascal zwei schnelle Tore erzielte und somit seinen Hattrick vervollständigte. Am anderen Ende waren Erwin und Marco in der Abwehr so dominant, dass die Gegner kaum eine Chance hatten. Und obwohl Leo wenig im Tor zu tun hatte, war er immer sicher und sauber zur Stelle. Fynn und Laurin erzielten beide jeweils ein Tor, so dass es mit Schlusspfiff 0:5 stand. Am erfreulichsten an dem Sieg war die großartige Teamarbeit, die gezeigt hat, wie hart jeder einzelne Spieler für das Team kämpft. Und wie immer zeigten Eiche und auch die freundlichen Gastgeber aus Groß Gaglow eine exzellente Sportlichkeit.

 

Für Eiche spielten: Leopold, Fynn, Vincent, Marco, Pepe, Pascal, Laurin, Erwin

 

„Eiche Branitz sonst geht gar nichts“

 

  • k-20191201_093328
  • k-DSC_0437
  • k-DSC_0442
  • k-DSC_0472
  • k-DSC_0537
  • k-DSC_0615
  • k-DSC_0617
  • k-DSC_0620
  • k-DSC_0715
  • k-DSC_0721
  • k-DSC_0741
  • k-DSC_0783
  • k-DSC_0798